Porsche Cups: Der deutsche Porsche Carrera Cup gehört weiterhin zum ADAC-Paket

Porsche Cups: Der deutsche Porsche Carrera Cup gehört weiterhin zum ADAC-Paket

Auch 2023 wird der deutsche Porsche Carrera Cup weiterhin Teil des ADAC GT Masters Pakets sein. Porsche und ADAC haben den Vertrag für die kommende Saison verlängert. Seit 2018 gehört der Markenschnitt zum ADAC-Paket. In der vergangenen Saison gab es vier gemeinsame Veranstaltungen und zwei stehen noch auf dem Kalender.


Text und Fotos: Willem J. Staat

Der deutsche Porsche Carrera Cup bleibt Bestandteil des ADAC-Pakets
Bastian Schramm, Marketingleiter Porsche Deutschland: „Wir freuen uns, den gemeinsamen Weg gemeinsam weitergehen zu können. Das ADAC GT Masters ist im internationalen Motorsport eine der attraktivsten Meisterschaften und entspricht mit seinem professionellen Umfeld genau der „ Porsche Carrera Cup Deutschland „Mit dieser Verlängerung geben wir von Anfang an Planungssicherheit.“

Darüber hinaus haben der „Porsche Carrera Cup Deutschland“ und der ADAC ihre Partnerschaft in der Nachwuchsförderung ausgebaut. Auch der ADAC ist Talentpool-Partner des Markenpokals geworden.
Thomas Voss (ADAC Sportdirektor): „Der Porsche-Carrera Cup Deutschland ist seit 2018 fester Bestandteil des ADAC GT Masters. Mit actionreichen Wettbewerben leistet die Serie einen wichtigen Beitrag zu attraktiven Events.“

Darüber hinaus haben viele ehemalige Porsche-Cup-Fahrer und aktuelle GT-Masters-Fahrer den Sprung in den professionellen Motorsport geschafft. Das ADAC GT Masters hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2007 zu einer der erfolgreichsten GT3-Meisterschaften entwickelt und geht in diesem Jahr in seine 16. Saison. Mehrere Porsche Kundenteams sind mit dem 500 PS starken Porsche 911 GT3 R im aktuellen Programm.

In der kommenden Saison stehen zwei weitere Rennen mit je zwei Läufen auf dem Programm. Am kommenden Wochenende (23. bis 25. September) wird auf dem Sachsenring gefahren, am Wochenende vom 21. bis 23. Oktober auf dem Hockenheimring endet die Saison. Laurin Heinrich (SSR Huber Racing) führt die Meisterschaftswertung an. Alle Spiele können im Fernsehen über NITRO Live oder im Live-Stream verfolgt werden.

2022 PCD 2

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.