Jill Roord verhilft Wolfsburg mit zwei Toren zum Pokalfinale, Nouwen schlägt Miedema | Sport

Jill Roord führte die Fußballer des VfL Wolfsburg ins DFB-Pokalfinale. Der orangefarbene Nationalspieler erzielte im Halbfinale gegen den FC Bayern München zwei Tore: 1:3.

Roord eröffnete das Tor in der 19. Minute. Die Bayern mit Lineth Beerensteyn im Kader glichen kurz nach der Pause aus. Roord brachte Wolfsburg nach einer Stunde wieder in Führung und die deutsche eingewechselte Tabea Wassmuth entschied das Spiel in der Schlussphase.

Neben Roord hatten auch die niederländischen Verteidiger Lynn Wilms und Dominique Janssen einen Stammplatz in Wolfsburg. Die Stürmer Shanice van de Sanden und Joëlle Smits fehlten in der Auswahl der Wolfsburger, die zum achten Mal in Folge im Finale des DFB-Pokal-Turniers stehen. Das Team hat alle sieben bisherigen Finals gewonnen.

Wolfsburg trifft am 28. Mai in Köln auf den Sieger des anderen Halbfinals zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FFC Turbine Potsdam. Bayern-Cheftrainer Jens Scheuer fehlte, da er positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Nouwen aus Miedema

Aniek Nouwen hat mit Chelsea das Finale des FA-Cup-Turniers erreicht. Der Titelverteidiger besiegte Vivianne Miedemas Mannschaft Arsenal im Halbfinale im Meadow Park in Borehamwood mit 2:0. Der Norweger Guro Reiten eröffnete kurz nach der Pause den Torschützen, danach entschied Südkoreas Ji So-yun die Partie.

Nouwen, Verteidiger von Orange, hatte bei Chelsea einen festen Platz. Miedema, der beste Torschütze der Nationalmannschaft aller Zeiten, spielte das gesamte Spiel für Arsenal.

Letztes Jahr trafen Chelsea und Arsenal im Finale im Wembley-Stadion aufeinander. Der Endkampf wurde dann aufgrund der Wechselfälle der Krone erst im Dezember ausgetragen. Die London Blues mit Nouwen als Ersatz gewannen mit 3:0 und gewannen zum dritten Mal den FA Cup.

Chelsea trifft am 15. Mai im Finale im Wembley-Stadion auf Manchester City, das am Samstag West Ham United mit 4:1 besiegte. In der englischen Liga führt Chelsea mit 44 Punkten, gefolgt von Arsenal mit 1 Punkt.

Sehen Sie sich hier unsere Fußballvideos an:

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.