Berlin will mit einer einmaligen Intervention seiner Lohn-Preis-Spirale entkommen

Finanziell26. Juni.’22 13:08Autor: PA

Die Bundesregierung will, dass Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer einmalig steuerfrei bezahlen, als Ausgleich für steigende Energiekosten. Die Gewerkschaften müssten dann in neuen Tarifverhandlungen auf einen Teil der erhofften Lohnerhöhungen verzichten, um einen Teufelskreis aus Lohn- und Preiserhöhungen zu vermeiden.

Die Pläne wurden nach früheren Berichten der Bild-Zeitung von Regierungskreisen gegenüber der deutschen Nachrichtenagentur DPA bestätigt. Bundeskanzler Olaf Scholz will am 4. Juli ein Gipfeltreffen mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden über Wege zur Eindämmung starker Preissteigerungen. Dann muss auch für die Mehrheit der außertariflichen deutschen Arbeitnehmer eine Lösung gefunden werden. Eine Minderheit von 43 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland wird nach Tarif bezahlt.

Hohe Inflation

In ganz Europa kämpfen Haushalte und Unternehmen mit der hohen Inflation. Die Hauptursache sind steigende Energiepreise, teilweise aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine. Infolgedessen kommt weniger Öl und Gas in die westlichen Länder, teils wegen der Sanktionen, teils wegen des Vorgehens Moskaus. Auch das Angebot an anderen Produkten ist knapp geworden, was die Preise in die Höhe treibt.

Lesen Sie auch | DNB: Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr stoppen

Diese externen Ursachen für Preissteigerungen können eine anhaltend hohe Inflation verursachen, wenn sie zu einer sogenannten Lohn-Preis-Spirale führen. Die Arbeitnehmer erhalten immer mehr Löhne, um die Inflation auszugleichen, woraufhin die Arbeitgeber diese zusätzlichen Kosten auf ihre Endprodukte umwälzen. Dies wird nur zu weiteren Preiserhöhungen führen.

Albtraum

Es ist ein großer Albtraum für Politiker und Notenbanker, die an das letzte Mal zurückdenken, als dies in den 1970er Jahren geschah, als die Preise nach der Ölkrise in die Höhe schnellten. Es folgte eine Zeit wirtschaftlicher Stagnation und hoher Inflation, auch Stagflation genannt.

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.