Sport Kort: Eliud Kipchoge kehrt vier Jahre nach meisterhaftem Weltrekord nach Berlin zurück | Sport

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit allen Sportnachrichten. Für Fußball-, Tennis-, Skating-, Motorsport-, Radsport- und Dart-News haben wir auf unserer Website spezielle Seiten mit den wichtigsten Themen dieser Sportarten eingerichtet.

Marathonläufer Kipchoge kehrt nach vier Jahren nach Berlin zurück

11:59: Spitzensportler Eliud Kipchoge wird im September nach vier Jahren wieder den Berlin-Marathon laufen. Bei seinem letzten Auftritt in der deutschen Hauptstadt stellte der 37-jährige Kenianer in 2:01:39 den Weltrekord auf. Es hält immer noch.

Kipchoge nennt den schnellsten Berliner Kurs der Welt. „Es ist der Ort, an dem Menschen zeigen können, wie fähig sie sind, an ihre Grenzen zu gehen.“ Der Kenianer hat vierzehn der sechzehn Marathons gewonnen, die er in seiner Karriere gelaufen ist, darunter die bei den Olympischen Spielen in Rio und Tokio.

Bei seinem letzten Auftritt auf der 42,195-Kilometer-Distanz im März traf Kipchoge in Tokio 2:02:40. Es ist die viertschnellste Zeit aller Zeiten.

Die Organisation der Dutch Open hält am Frühling fest

11:15 Uhr: Das Golfturnier Dutch Open findet nächstes Jahr im Frühjahr wieder statt. Der Umzug Ende Mai sei gut verlaufen, berichtet die Organisation. Bis letztes Jahr fanden die Dutch Open immer im September statt.

„Dieses Jahr mussten sich vielleicht alle an den neuen Frühlingstermin gewöhnen, aber es stellte sich als großer Erfolg heraus“, sagt Turnierdirektor Daan Slooter. „Es hat uns auch ermöglicht, ein Qualifikationsturnier für The Open und die US Open zu werden. Eine Anerkennung der Qualität und Geschichte der Dutch Open.

Die 103. Ausgabe der Dutch Open findet nächstes Jahr vom 25. bis 28. Mai statt, immer noch auf dem Bernardus Golf Course in Cromvoirt.

Team-Sprinter Zweiter beim Nations Cup in Cali

9:33 Uhr: Die holländischen Team-Sprinter belegten bei den Nationenpreis-Wettkämpfen in Cali, Kolumbien, den zweiten Platz. Hetty van de Wouw, Shanne Braspennincx und Laurine van Riessen verloren im Finale gegen China: 47,265 zu 47,144.

Die Bronzemedaille ging an die Sprinter des französischen Teams, schneller als die Kolumbianer.

Am Nationenpreis in Cali nahm der Niederländer nicht teil.

American Footballer können ihren Titel bei der WM verteidigen

07:37: American Footballer können nächstes Jahr ihren WM-Titel verteidigen. Der Weltmeister von 2019 besiegte Jamaika am Donnerstag in der Qualifikation mit 5:0. Weil Mexiko gegen Haiti mit 0:3 verlor, ist den USA ein Platz im Kampf um den WM-Titel bereits sicher.

Sophia Smith traf zu Beginn des Spiels zweimal. Nach der Pause waren auch Rose Lavelle, Kristie Mewis und Trinity Rodman fehlerfrei.

Amerikanische Fußballer hoffen, nächstes Jahr in Australien und Neuseeland zum dritten Mal in Folge den Weltmeistertitel zu gewinnen. 2019 waren die Niederlande Finalgegner. Es wurde dann 2:0.

Poldie Hall

„Extremer Zombie-Guru. Begeisterter Web-Liebhaber. Leidenschaftlicher Bierfanatiker. Subtil charmanter Organisator. Typischer Kaffee-Ninja.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.