Deutsche Politiker streben eine neue Busverbindung zwischen Nimwegen und dem Flughafen Weeze an

Der Flughafen Weeze ist derzeit am schnellsten über die Autobahn zu erreichen. Foto: Google Street View

NIJMEGEN – Der Vorstand des deutschen Kreises Kleve hat beschlossen, sich auf eine neue Busverbindung zwischen Nimwegen und dem Flughafen Weeze zu konzentrieren. Deutsche Politiker engagieren sich mit einer sogenannten „ÖPNV-Offensive“ für einen verbesserten Busverkehr in der Region Kleve, wo rund 300.000 Menschen leben. Wann die Linie in Betrieb genommen wird, ist noch nicht bekannt.

Der Kreistag hat angekündigt, dass nun nach der Entscheidung Haltestellen- und Fahrpläne weiter ausgearbeitet werden. Über die Finanzierung wurde noch nicht gesprochen. Es gibt jetzt einen täglichen Bus von Nimwegen nach Kleve (SB58). Dies transportiert vor allem viele Studenten, die in Zimmern auf der anderen Seite der Grenze leben.

Die derzeitigen öffentlichen Verkehrsmittel sind nicht optimal

Die aktuelle ÖPNV-Anbindung zum Flughafen Weeze ist nicht optimal. Zuerst müssen Sie den Bus von Nijmegen nach Kleve nehmen und dann in den Zug nach Weeze umsteigen. Auch hier muss man ein Stück mit dem Bus fahren. Es ist eine Fahrt von etwa anderthalb bis zwei Stunden. Es ist sehr lang im Vergleich zur Entfernung (etwa 50 Kilometer) und der Dauer mit dem Auto (nur 45 Minuten). Bis September 2019 gab es einen direkten Bus von Nijmegen zum Flughafen, aber er hielt an.

Weitere Initiativen, um den Grenzverkehr zum Leben zu erwecken

Übrigens fahren derzeit keine Züge von Kleve nach Weeze und umgekehrt: Zwischen Kleve und Krefeld wird bis zum 7. August an der Strecke gearbeitet. Die Anbindung des ÖPNV an Kleve wird seit langem diskutiert, da es „früher“ eine direkte Bahnverbindung zwischen Nimwegen und Kleve gab. Der Verband für innovativen euregionalen (Schienen-)Verkehr (VIEV) beschäftigt sich seit Jahren mit dem Verschwinden des grenzüberschreitenden SPNV. Mit „Project Keizerlijn“ wollen sie der Zugverbindung zwischen Nijmegen und Kranenburg neues Leben einhauchen. Würde diese Strecke wieder aufgenommen, wäre auch die Anbindung an den Flughafen Weeze deutlich einfacher.

Adelbert Eichel

"Preisgekrönter Organisator. Social-Media-Enthusiast. TV-Fan. Amateur-Internet-Evangelist. Kaffee-Fan."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.