Zeeman über die Auswahl der Tour: „Niemand hat dank seines Passes einen Vorteil“

Zeeman über die Auswahl der Tour: „Niemand hat dank seines Passes einen Vorteil“

Mittwoch, 22. Juni 2022 um 10:52 Uhr

Merijn Zeeman ist dabei Die Zeitung reagierte auf die Tour-Auswahl von Jumbo-Visma. Der Sportdirektor erwähnt unter anderem die wenigen Niederländer in seinem Tour-Team. „Ich habe das bestmögliche Team zusammengestellt. Niemand hat ein Zeichen im Pass. Im Fußball bekommen Leute, die den gleichen Job machen wie ich, das gleiche Feedback“, sagte Zeeman.

Er versteht die Enttäuschung. „Der durchschnittliche Niederländer findet das schade. Sie möchten, dass das beste niederländische Team auch viele Niederländer mitbringt. Aber dafür brauchen wir noch ein paar Jahre. Nicht wenige Niederländer sind den Giro gefahren.

Dass Zeeman Van Hooydonck und Laporte mitnimmt, liegt vor allem an der tückischen ersten Woche. „Es ist sehr wichtig und Van Hooydonck und Laporte sind Spezialisten. An flachen und hektischen Tagen kommen sie voll zur Geltung. Benoot kann das auch, aber er ist vielseitig, weil er auch bergauf gehen kann. Aber es gibt noch mehr Gründe, warum wir bei diesen acht angekommen sind. Jeder weiß, wie die Tour de Suisse gelaufen ist.

Wout van Aert
Abschließend erwähnt Zeeman kurz Wout van Aert: „Grün ist Wouts Hauptaugenmerk. Wir werden als Team unser Bestes geben. Aber wie? Das zeigt der Verlauf. Natürlich muss er auch Primoz und Jonas unterstützen, aber es wird auch umgekehrt sein.

Mariele Geissler

"Twitter-Praktizierender. Bier-Evangelist. Freiberuflicher Gamer. Introvertiert. Bacon-Liebhaber. Webaholic."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.