Volleyballspielerin Fleur Savelkoel gelang mit dem Wechsel zum SC Potsdam ihr bester Transfer: „Sie hat sich super entwickelt“ | Sport

VolleyballSchon vor der Weltmeisterschaft, später in diesem Jahr im eigenen Land, hat Fleur Savelkoel seinen besten Transfer. Der Deventer Passant spielt in der kommenden Saison für den deutschen SC Potsdam, der ebenfalls in der Champions League spielen wird.

Als bemerkenswert kann der Deutschland-Aufenthalt von Savelköl (26) nach zehn Spielzeiten in der Eredivisie, der bislang letzten bei Team22, bezeichnet werden. Doch bei der Nummer zwei der deutschen Bundesliga bleibt Savelköl seit einem Jahr sicher nicht unbemerkt. „Sie hat sich in der letzten Saison unglaublich entwickelt“, sagte Trainer Guillermo Naranjo Hernández. ,,Das haben wir kürzlich bei der holländischen Mannschaft in der Nations League gesehen. Ich denke, sie kann eine sehr wichtige Rolle in unserem Team spielen.“ Sportdirektor Toni Rieger sagte, Savelköl stehe ganz oben auf der Wunschliste des Vereins.

Savelkoel mit den Orangen in Kanada freut sich besonders auf die europäischen Duelle mit seinem neuen Klub, der erstmals in der Champions League spielt und sofort für die Gruppenphase qualifiziert ist.

In Potsdam ist Savelkoel der dritte Niederländer im Kader nach Glücksspiel-Distributorin Sarah van Aalen und Zuspielerin Hester Jasper, die MTV Stuttgart in diesem Sommer verlässt.

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.