Van Gaal lobt den Kampfgeist von De Jong und Orange nach dem Unentschieden gegen Deutschland | JETZT

Obwohl es ein zweiseitiges Spiel war, hatte Louis van Gaal ein gutes Gefühl für die Leistung der niederländischen Nationalmannschaft gegen Deutschland (1:1) am Dienstagabend. Besonders beeindruckt zeigte sich der Bundestrainer von Oranges Kampfgeist in der Johan Cruijff ArenA und dem Spiel von Frenkie de Jong.

Van Gaal konnte sich mit der ersten Halbzeit, in der Deutschland dominierte, nicht zufrieden geben. „Wir waren nicht am Ball, das galt sicherlich für die Spieler, die normalerweise die Bälle an Malen und Memphis abgeben müssen“, sagte er. ZÜNDETE

„Das liegt aber auch am Druck aus Deutschland, dem wir in der ersten Halbzeit nicht ausweichen konnten. Das hat auch mit Selbstvertrauen zu tun, auch wenn wir kaum Chancen gelassen haben.“

Trotzdem ging Deutschland in der Johan Cruijff ArenA kurz vor der Halbzeit durch ein Tor von Thomas Müller in Führung. In der ersten Viertelstunde nach der Pause lag ein zweites deutsches Tor in der Luft, doch dann schlug Orange zurück. Der eingewechselte Steven Bergwijn erzielte in der 68. Minute den Ausgleich.

„Es war schön zu sehen, dass wir trotz dieser Depression kurz vor der Halbzeit noch den Glauben bewahrt haben“, sagte Van Gaal. „Wir waren in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft, vor allem wegen des Spirits und des Kampfgeistes der Mannschaft. Ich denke, das hat das Publikum gewürdigt.“

In Bildern: die schönsten Fotos der Niederlande-Deutschland

„Wir hatten eine fantastische Woche“

Eine Sonderrolle war laut Van Gaal De Jong vorbehalten, der im Mittelfeld gekonnt den Raum zwischen den Linien fand. „Dank ihm haben wir es geschafft, aus dem deutschen Druck herauszukommen.“

Kritischer sah der Bundestrainer Denzel Dumfries, der in der 3-4-1-2-Formation rechts im Mittelfeld stand. „Wenn der Ball auf seiner Seite ist, muss er auf David Raum passen, der sehr hoch gespielt hat. Aber in der ersten Halbzeit hat er das nicht so gut gemacht.“

Das Team Orange startete am Samstag mit einem 4:2-Sieg gegen Dänemark in sein Abschlusstraining für die Weltmeisterschaft in Katar. „Ich denke, wir hatten eine fantastische Woche“, schloss Van Gaal. „Wir haben gegen zwei starke Gegner gespielt und ein neues System eingeführt.“

Lorelei Schwarz

"Bacon-Guru. Allgemeiner Twitter-Fan. Food-Fan. Preisgekrönter Problemlöser. Lebenslanger Kaffee-Geek."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.