Van Drongelen kehrt diese Woche nach einem dramatischen Unfall zum KV Mechelen zurück | Fußball

Am vergangenen Mittwoch gegen 07:40 Uhr ereignete sich auf der N258 in der Nähe von Axel, dem Geburtsort von Van Drongelen, eine Katastrophe. Auf dem Weg zum Training in Mechelen kollidierte der KV-Leihspieler frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Van Drongelen kam mit minimalen Verletzungen davon – zwei gebrochene Finger – aber für die Person im anderen Auto war die überstürzte Hilfe umsonst. Der 18-Jährige aus der nahe gelegenen Stadt Hulst war sofort tot. Nach Angaben seines deutschen Vereins Union Berlin war Van Drongelen in keiner Weise für den Unfall verantwortlich.

Van Drongelen wurde nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht, aber noch am selben Abend entlassen. Seitdem lebt er bei seinen Eltern und versucht, das traumatische Ereignis zu verarbeiten. In Anbetracht der Umstände scheint es ihm „gut“ zu gehen. Der Spieler verarbeitet das Trauma auf seine Weise. Van Drongelen tut sich immer noch schwer, über den Unfall zu sprechen. Der knochige Verteidiger ist ohnehin ein Mann weniger Worte.

In Schockstarre

Van Drongelen selbst erinnert sich noch an alles über den Unfall. In einem Moment kam sein entgegenkommendes Fahrzeug auf die Spur, am nächsten Tag gab es einen gigantischen Crash und Augenblicke später musste er aus dem Wrack befreit werden. Van Drongelen stand unter Schock, kam aber wie durch ein Wunder körperlich unversehrt davon. Der Verteidiger erkennt, dass er großes Glück hatte und dass die Sicherheitssysteme seines Autos sein Leben gerettet haben könnten. Erst im Krankenhaus erfuhr er später, dass der andere Fahrer weniger Glück hatte. Eine Nachricht, die ein Schlag war und mit der Van Drongelen immer noch zu kämpfen hat.

Mechelen-Trainer Wouter Vranken sagte Ende letzter Woche, er wolle Van Drongelen viel Zeit geben, um mit dem Unfall fertig zu werden. Obwohl dieser Prozess noch andauert, will der Niederländer noch in dieser Woche ins Training beim KV zurückkehren. Die Wiederaufnahme seiner täglichen Routine könnte ihm bei seinem Anpassungsprozess helfen, so scheint es. Van Drongelen hat das Auto seit dem Unfall nicht mehr gefahren. Der erste Schritt, den er jetzt tun muss, ist, den Club erneut zu besuchen. Danach wird in Absprache zwischen dem Spieler, seinem Umfeld und dem Verein entschieden, was in dieser Saison noch möglich ist. Ob Van Drongelen in dieser Saison noch im Einsatz sein wird, ist daher unklar.

Quelle: Die Zeitung

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.