Van der Gragt von Ajax bei Internazionale | Sport

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit allen Sportnachrichten. Für News zu Fußball, Tennis, Skaten, Motorsport, Radsport und Darts haben wir auf unserer Website spezielle Seiten eingerichtet, die die wichtigsten Themen dieser Sportarten beleuchten.

Van der Gragt bei Internazionale für zwei Jahre

14:54 Uhr: Stefanie van der Gragt wird in den nächsten zwei Jahren für Internazionale in Italien Fußball spielen. Die 29-jährige Verteidigerin kommt ohne Transfer von Ajax, wo ihr auslaufender Vertrag nach Vereinsangaben in gemeinsamer Absprache nicht verlängert wurde. Seit zwei Jahren arbeitet der Nationalspieler an seinem zweiten Einsatz in Amsterdam.

Van der Gragt spielte im vergangenen Monat mit den Orangen bei der Europameisterschaft, konnte aber nicht verhindern, dass Frankreich die niederländische Nationalmannschaft im Viertelfinale (1:0 nach Verlängerung) besiegte.

Die besten Pferde von Van der Vleuten und Smolders, registriert bei NOP

14:03 Uhr: Die besten Reiter Beauville Z und Monaco, jeweils geritten von Maikel van der Vleuten und Harrie Smolders, wurden von der Stichting Nederlands Olympiade Paard registriert. Damit stehen sie bereits nächste Woche bei der Weltmeisterschaft der Springreiter in Herning auf den Startlisten, wenn Beauville Z NOP und Monaco NOP in den Startlisten stehen.

Beauville Z NOP und Van der Vleuten sind wichtig für das TeamNL-Springteam. Van der Vleuten gewann Bronze in Beauville Z bei den Olympischen Spielen in Tokio. Monaco ist das Spitzenpferd, mit dem Smolders im April dieses Jahres beim Weltcup-Finale in Leipzig Zweiter wurde.

Die NOP Foundation engagiert sich seit Jahren dafür, potenzielle Pferde aus dem niederländischen Team für TeamNL-Reiter zu halten. NOP-registrierte Pferdebesitzer erhalten einen finanziellen Zuschuss, um ihre Pferde für niederländische Reiter zu halten, was teilweise durch den NOC*NSF-Sportschirm ermöglicht wird.

Das DSM-Team holt drei talentierte Fahrer

12:53 Uhr Das Team DSM-Radsportteam hat drei talentierte niederländische Fahrer gemeldet. Das sind Daniek Hengeveld (19), Anna van der Meiden (18) und Nienke Vinke (18). Das DSM-Team bot ihnen einen Vertrag bis Ende 2024 an.

Anfang dieser Woche verlor Team DSM Lorena Wiebes an SD Worx. Wiebes unterschreibt bei diesem Team einen Dreijahresvertrag.

Majka und drei Teamkollegen beim UAE Team Emirates bis Ende 2024

11:05 Uhr Der polnische Radrennfahrer Rafal Majka wird in den nächsten beiden Saisons ebenfalls für das UAE Team Emirates antreten. Majka, 32, hat seinen Vertrag bis Ende 2024 verlängert.

Majka fährt seit 2021 für das UAE Team Emirates und spielte letztes Jahr eine wichtige Rolle beim Tour-Sieg von Tadej Pogacar. Im vergangenen Jahr gewann er in Diensten des Teams eine Vuelta-Etappe.

Auch der Italiener Diego Ulissi, der Amerikaner Brandon McNulty und der Däne Mikkel Bjerg haben ihre Verträge bis Ende 2024 verlängert. Ulissi, 33, fährt seit Jahren für das Team und hat bereits 54 Siege auf seinem Konto, McNulty (24) und Bjerg (23). ) kamen 2020 als talentierte Fahrer zum Team.

In diesem Jahr gelang es dem Team UAE Team Emirates nicht, den Tour-Sieg zu verlängern. Das Team Jumbo-Visma erwies sich als zu stark und der Däne Jonas Vingaard holte sich den Sieg für das niederländische Team.

Fußballer fallen nach der Europameisterschaft auf den sechsten Platz der Weltrangliste zurück

10:17 Uhr Nach dem Ausscheiden im Viertelfinale der Europameisterschaft sind die niederländischen Fußballer auf den sechsten Platz der FIFA-Weltrangliste abgerutscht. Bundestrainerin Sarina Wiegman verbesserte sich mit England um vier Plätze und ist nach dem Gewinn der Europameisterschaft in der vergangenen Woche im eigenen Land nun Vierte. An der Spitze der Liste bleiben die Vereinigten Staaten.

Deutschland, das das Finale im Wembley-Stadion nach Verlängerung mit 1:2 verlor, ist nun Zweiter. Schweden, das im Halbfinale von England eliminiert wurde, fiel um einen Platz auf den dritten Platz zurück.

Orange war im Juni vom fünften auf den vierten Platz vorgerückt. Doch nach Platz zwei in der Gruppenphase hinter Schweden war Frankreich im EM-Viertelfinale zu stark (1:0) für das Team von Bundestrainer Mark Parsons.

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.