„Super-EM“ von zwölf Sportarten in München? Alles, was Sie wissen müssen | Andere Sportarten

Die deutsche Stadt München wird ab morgen Gastgeber einer kombinierten Europameisterschaft aus zwölf verschiedenen Sportarten sein. Bis zum 21. August kämpft Bayern um EM-Titel in Leichtathletik, Beachvolleyball, Kanu, BMX, Mountainbike, Straßenrad, Bahnrad, Turnen, Rudern, Klettern, Tischtennis und Triathlon. Hier ist alles, was Sie wissen müssen.

Warum gibt es eine „Super-Europameisterschaft“?

Die Idee einer kombinierten Europameisterschaft kam von neun großen europäischen Sportverbänden im Interesse von Einsparungen und einem hohen Zuschaueranteil, denn die Europäische Rundfunkunion stellte als wichtiger Partner die kostenlose Verbreitung der Bilder an eine geschätzte Zuschauerzahl sicher mehr als eine Milliarde Zuschauer. Die Veranstaltung wird auch auf mehreren Radiosendern und mehreren digitalen Plattformen übertragen.

So ein Multi-EK, ist das das erste Mal?

Nein. Nach Glasgow/Berlin im Jahr 2018 ist dies die zweite Ausgabe in München. Die bayerische Stadt war Gastgeber der Olympischen Spiele 1972, in diesem Monat vor genau 50 Jahren. Die meisten Veranstaltungen finden im Olympiapark statt, wo sich verschiedene Sportanlagen befinden. Schwimmen steht im Vergleich zur vorangegangenen Kombinations-Europameisterschaft nicht mehr auf dem Programm. Sie werden diese Woche in Rom für die Europameisterschaft im Einsatz sein.

Sind die Niederlande auch im Spiel?

Ohne Zweifel. Die Niederländer treten in allen Sportarten an. Bei der vorangegangenen Europameisterschaft belegte das NL-Team mit 15 Gold, 15 Silber und 13 Bronze den vierten Platz im Medaillenspiegel. Russland, das aufgrund des Krieges in der Ukraine für die nächsten zehn Tage abwesend war, führte 2018 die Medaillenbilanz vor Großbritannien und Italien an. Insgesamt können bis einschließlich 21. August in 176 Spielen 528 Medaillen gewonnen werden.

Auf wen sollten wir achten?

Schließlich sind sie die Athleten der drei großen Sportarten Leichtathletik, Radsport und Turnen. Zum Beispiel Naomi Visser, Sanna Veerman, Shadé van Oorschot, Tisha Volleman und Vera van Pol in Aktion in der Münchner Olympiahalle.

Die Messe München ist die Bühne für Bahnradfahrer, wo die Niederlande mit Roy van den Berg, Harrie Lavreysen, Jeffrey Hoogland, Shanne Braspennincx und Laurine van Riessen mehrere Eisen im Feuer haben. Auf der Straße gehören Fabio Jakobsen, Pascal Eenkhoorn, Lorena Wiebes, Ellen van Dijk, Riejanne Markus und Demi Vollering zu den Anwärtern auf eine Ehrenmedaille.

Programm
• Siehe das vollständige Programm Die Webseite der Europameisterschaft bzw tägliche Planung.

Die mit Abstand größte Delegation kommt von der Leichtathletik-Union mit nicht weniger als sechzig Athletinnen, darunter Lieke Klaver, Nienke Brinkman, Femke Bol, Maureen Koster, Jill Holterman, Nadine Visser, Jessica Schilder, Anouk Vetter, Liemarvin Bonevacia und Tony van Diepen. der berühmteste. Auch Triathletin Rachel Klamer hat Chancen auf einen Startplatz.

Wer wird der erste sein, der im Namen von TeamNL handelt?

Die Multi-Europameisterschaft beginnt am Donnerstagmorgen mit dem Ruderturnier. Von Europas 660 Ruderern konkurriert TeamNL mit zwölf Booten um (einen Teil von) 24 Goldmedaillen, darunter Achter für Männer und Frauen, Doppelvierer für Männer und Frauen, Einer (m/w) und Vierer ohne (m/v).

Das Besondere ist, dass der Marathon – Montag, 15. August – nach Start (und Ziel) auf dem Odeonsplatz aus einer Strecke von mehr als 10 Kilometern besteht, die viermal zurückgelegt werden muss. Bei den Herren (Start 11:30 Uhr) kommen Tom Hendrikse und Ronald Schroër zum Einsatz, bei den Damen (10:30 Uhr) zielen Nienke Brinkman, Jill Holterman, Ruth van der Meijden und Bo Ummels auf einen Stunt ab.

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.