Sportplatz: Schöner erster Florettfechter Daniël Giacon | Sport

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit allen Sportnachrichten. Wir haben auf unserer Website Seiten zu den Themen Fußball, Tennis, Skaten, Motorsport, Radsport und Darts eingerichtet, auf denen die wichtigsten Themen dieser Sportarten beleuchtet werden. In diesem Abschnitt befasst sich Sport Kort hauptsächlich mit anderen Nachrichten.

Die Beachvolleyballer Stam und Schoon verlieren das Finale in Itapema

22:25: Die Beachvolleyballerinnen Katja Stam und Raïsa Schoon mussten sich beim Challenge-Turnier im brasilianischen Itapema mit dem zweiten Platz begnügen. Sie verloren das Finale in Brasilien gegen das amerikanische Paar Sara Hughes und Kelley Kolinske in geraden Sätzen: 21-18 21-18.

Stam und Schoon hatten früher am Tag das Finale erreicht und das brasilianische Duo Andressa und Vitoria besiegt.

Ende März gewannen Beachvolleyballer überraschend das Elite-16-Turnier im mexikanischen Rosarito. Zuvor hatten sie bereits das Finale des mexikanischen Tlaxcala Challenge-Turniers erreicht. Das ging dann verloren.

Erster Florettfechter Giacon mit WM-Bronze

21:40 Uhr: Floretschermer Daniël Giacon hat beim Weltcup in Belgrad eine Bronzemedaille gewonnen. Der 21-jährige Einwohner von Aalsmeer ist der erste niederländische Florettfechter, der eine WM-Medaille gewonnen hat, berichtete der Königlich Niederländische Allgemeine Fechtverband (KNAS).

Giacon qualifizierte sich mit fünf Siegen für das Hauptturnier am Samstag. Er gewann am Sonntag drei Spiele, indem er das Halbfinale in der serbischen Hauptstadt erreichte. Er schlug den Ungarn Gergo Szemes mit 15:10, die Amerikaner Alexander Massialas (15:14) und Sidarth Kumbla (15:10) sowie den Brasilianer Guilherme Toldo (15:10). Im Halbfinale verlor Giacon gegen den Italiener Tommaso Marini mit 9:15 und holte Bronze.

Das Beachvolleyball-Duo Stam/Schoon im Finale in Itapema

20:56 Uhr: Die Beachvolleyballerinnen Katja Stam und Raïsa Schoon erreichten das Finale des Challenge-Turniers im brasilianischen Itapema. Sie besiegten Andressa und Vitoria aus Brasilien im Halbfinale in geraden Sätzen (21-10 21-16).

Im Finale am späteren Sonntag trifft das niederländische Beachvolleyball-Duo auf das amerikanische Paar Sara Hughes und Kelley Kolinske. Sie schlugen die deutschen Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Julia Sude in zwei Sätzen.

Ende März gewannen Stam und Schoon überraschend das Elite-16-Turnier im mexikanischen Rosarito.

Leon Luini und Ruben Penninga konnten sich nicht für das Herrenfinale qualifizieren. Gegen die Brasilianer George und André verloren die Beachvolleyballer in zwei Sätzen (21:19, 21:19). Sie spielen noch um Bronze gegen Kusti Nõlvak und Mart Tiisaar aus Estland.

Eishockeyspieler Bloemendaal im EHL-Finale gegen Rot Weiss Köln

16:11 Uhr: Eishockeyspieler aus Bloemendaal treffen am Montag im Finale der Euro Hockey League (EHL) auf den deutschen Klub Rot Weiss Köln. Diese Mannschaft hat am Sonntag im Halbfinale in Amstelveen einen großen Sieg gegen Surbiton HC aus England errungen: 5-1.

Bereits am Vortag hatte Bloemendaal das andere Halbfinale gegen die Spanier vom Club de Campo (3:0) gewonnen.

Trainer Kompany: Der Pokal hat jetzt Priorität in Anderlecht

15:55 Uhr: Vincent Kompany hofft, am Montag seinen ersten Preis als Trainer von Anderlecht zu gewinnen. Der Brüsseler Klub trifft im Pokalfinale auf AA Gent.

„Der Pokal stand oft nicht ganz oben auf der Vereinsagenda. Als ich als Youngster in der ersten Mannschaft spielte, hatte das Turnier ab dem Halbfinale nur noch einen kleinen Stellenwert“, sagt Kompany, der weiß, dass die Situation jetzt anders ist . . „Jetzt hat jede Auszeichnung Priorität, denke ich. Wir werden alle Trophäen holen, die wir können. Die Vorbereitung auf das Finale ist für mich als Trainer vergleichbar mit der Zeit, als ich selbst noch Fußball gespielt habe. J Ich habe also Erfahrung in der Vorbereitung auf ein solches Finale. Wir Ich muss sehen, wie es während des Spiels selbst läuft.“

Anderlecht hatte mehrere schlechte Jahre. Der letzte Meistertitel war 2017. Anderlecht gewann zuletzt 2008 den Pokal. Im Finale wurde Gent mit 3:2 geschlagen.

Nouwen mit Chelsea für das FA Cup-Finale auf Kosten von Miedema

15:28 Uhr: Fußballstar Aniek Nouwen hat mit Chelsea das Finale des FA-Cup-Turniers erreicht. Der Titelverteidiger besiegte Vivianne Miedemas Mannschaft Arsenal im Halbfinale im Meadow Park in Borehamwood mit 2:0. Der Norweger Guro Reiten eröffnete kurz nach der Pause den Torschützen, danach entschied Südkoreas Ji So-yun die Partie.

Nouwen, Verteidiger von Orange, hatte bei Chelsea einen festen Platz. Miedema, der beste Torschütze der Nationalmannschaft aller Zeiten, spielte das gesamte Spiel für Arsenal.

Letztes Jahr trafen Chelsea und Arsenal im Finale im Wembley-Stadion aufeinander. Der Endkampf wurde dann aufgrund der Wechselfälle der Krone erst im Dezember ausgetragen. Die London Blues mit Nouwen als Ersatz gewannen mit 3:0 und gewannen zum dritten Mal den FA Cup.

Chelsea trifft am 15. Mai im Finale im Wembley-Stadion auf Manchester City, das am Samstag West Ham United mit 4:1 besiegte. In der englischen Liga führt Chelsea mit 44 Punkten, gefolgt von Arsenal mit 1 Punkt.

Roord verhilft den Wolfsburger Fußballern erneut zum Pokalfinale

14:56 Uhr: Jill Roord führte die Fußballer des VfL Wolfsburg ins DFB-Pokalfinale. Der orangefarbene Nationalspieler erzielte im Halbfinale gegen den FC Bayern München zwei Tore: 1:3. Neben Roord hatten auch die niederländischen Verteidiger Lynn Wilms und Dominique Janssen einen Stammplatz in Wolfsburg.

Roord eröffnete das Tor in der 19. Minute. Die Bayern mit Lineth Beerensteyn im Kader glichen kurz nach der Pause aus. Roord brachte Wolfsburg nach einer Stunde wieder in Führung und die deutsche eingewechselte Tabea Wassmuth entschied das Spiel in der Schlussphase. Die Stürmer Shanice van de Sanden und Joëlle Smits fehlten in der Auswahl der Wolfsburger, die zum achten Mal in Folge im Finale des DFB-Pokal-Turniers stehen. Das Team hat alle sieben bisherigen Finals gewonnen.

Wolfsburg trifft am 28. Mai in Köln auf den Sieger des anderen Halbfinals zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FFC Turbine Potsdam. Bayern-Cheftrainer Jens Scheuer fehlte, da er positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Pascal Ackermann steigt nach einer halben Stunde in Paris-Roubaix ab

1:00 Uhr Nachmittags.: Für den deutschen Radrennfahrer Pascal Ackermann war seine Leistung in Paris-Roubaix auf rund 30 Minuten begrenzt. Der Sprinter des UAE Team Emirates startete nach 20 Kilometern, ohne auch nur in die Nähe der ersten Kopfsteinpflaster zu kommen. Der Grund für seinen Rückzug ist unbekannt.

Ackermann, 28, stürzte am 23. März beim Classic Brugge-De Panne und startete nicht bei E3 Harelbeke. Er gab bei Gent-Wevelgem und in der Schelde auf.

Gewichtheber reicht Klage gegen „gefährliche“ Gewerkschaft ein

12.00.: Die mehrfache Landesmeisterin Sanne Bijleveld verklagt den niederländischen Gewichtheberverband. Beide Seiten zerstritten sich seit Jahren, die Gewerkschaft weigert sich nun, ihn zur EM zu schicken, berichtet die Zeitung Trouw.

Die Vorladung in den Händen von Trouw zeigt, wie Bijleveld (28) seine Zusammenarbeit mit dem niederländischen Gewichtheberverband (NGB) erlebt. Der Gewichtheber mit mehreren niederländischen Titeln und nationalen Rekorden beschreibt ein gefährliches sportliches Klima auf hohem Niveau, in dem es zu Machtmissbrauch, transgressivem Verhalten und Drohungen kommt.

Erik-Jan Kwekkeboom, Vorsitzender des NGB, weist die Vorwürfe zurück. „Diese Klage dient unserem Sport nicht. Bijleveld hat uns vorgeladen, weil sie mit der Umsetzung unserer Politik nicht einverstanden ist.

Das Eilverfahren wird am Mittwoch beim Gericht in Assen eingereicht.

Thompson verzeichnet mit 10,89 die diesjährige Bestzeit über 100 Meter

10:53 Uhr: Elaine Thompson-Herah fuhr die beste Zeit des Jahres auf den 100 Metern der Frauen. Jamaikas fünfmaliger Olympiasieger kam in einem Continental-Cup-Match im US-amerikanischen Walnut auf 10,89 Sekunden.

Thompson-Herah raste damals ins Halbfinale. Der Athlet nahm ohne Angabe von Gründen nicht am Finale teil. „Gut, wieder da zu sein. Saisonauftakt in 10,89 Sekunden“, schrieb Thompson-Herah, 29, auf Twitter.

Thompson-Herah hatte letzten Sommer bei den Olympischen Spielen in Tokio eine besondere Leistung, als sie die 100 und 200 Meter gewann, genau wie fünf Jahre zuvor bei den Spielen in Rio.

Der Van Klinken Diskuswerfer erfüllt die CE-Grenzwerte in den Vereinigten Staaten

9:50 Uhr: Diskuswerferin Jorinde van Klinken wurde bei einem Wettkampf auf der Continental Tour Zweite. Der 22-jährige Niederländer kam bei Walnut in den USA auf eine Distanz von 63,38 Metern.

Mit dieser Distanz hat Van Klinken die zweite Woche in Folge das Limit der Leichtathletik-EM erreicht, die vom 15. bis 21. August in München stattfindet.

Van Klinken gab letzten Sommer sein Debüt bei den Olympischen Spielen. In Tokio konnte sie sich nicht für das Diskuswurf-Finale qualifizieren.

Amerikanische und kanadische Tennisspieler beim abschließenden Billie Jean King Cup-Turnier

09:29 Uhr: Tennisspieler aus den USA und Kanada haben sich für das Finalturnier des Billie Jean King Cup qualifiziert. Die Amerikaner schlugen die Ukraine in den Playoffs in Asheville mit 3:2. Kanada traf auf Lettland (4:0).

Italien, die Tschechische Republik, Kasachstan, Spanien und Polen haben an diesem Wochenende bereits die Endrunde erreicht, die vom 8. bis 13. November an einem noch festzulegenden Austragungsort ausgetragen wird. Zwölf Länder nehmen an der Endrunde teil. Die Teilnahme der Schweiz, Australiens, der Slowakei und Belgiens stand bereits fest. Der letzte verfügbare Platz wird vom internationalen Tennisverband über eine Wildcard belegt.

Die Niederlande verloren am Wochenende in der Qualifikation in Den Bosch mit 0:4 gegen Spanien.

Die Beachvolleyballer Luini und Penninga im Itapema-Halbfinale

09:25 Uhr: Die Beachvolleyballer Leon Luini und Ruben Penninga erreichten das Halbfinale des Challenge-Turniers im brasilianischen Itapema. Das niederländische Duo war zu stark für die Amerikaner Chaim Schalk und Theodore Brunner. Es wurde 21-14 21-19.

Luini und Penninga, die sich über die Qualifikation für das Hauptturnier qualifiziert haben, werden im Endkampf gegen die Brasilianer George und Andre um einen Platz kämpfen.

Bei den Frauen erreichten Katja Stam und Raïsa Schoon in Itapema ebenfalls das Halbfinale.

Die Warriors starten mit einem großen Sieg über Nuggets in die NBA-Playoffs

09:23 Uhr: Die Basketballer der Golden State Warriors sind überzeugend in die NBA-Playoffs gestartet. Das erste Treffen mit den Denver Nuggets endete 123-107.

Stephen Curry kehrte zu den Warriors zurück, nachdem er die letzten 12 Spiele mit einer Fußverletzung verpasst hatte. In den 22 Minuten, die Curry gegen die Nuggets spielte, war er für 16 Punkte gut. Jordan Poole war mit 30 Punkten der treffsicherste Spieler der Warriors.

Die Minnesota Timberwolves schlugen die Memphis Grizzlies überraschend mit 130:117. Minnesota war in der regulären Saison der Western Conference Siebter und Memphis Grizzlies Zweiter geworden

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.