Sport Kurz: Medwedew im Achtelfinale in Cincinnati | Sport

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit allen Sportnachrichten. Für News zu Fußball, Tennis, Skaten, Motorsport, Radsport und Darts haben wir auf unserer Website spezielle Seiten eingerichtet, die die wichtigsten Themen dieser Sportarten beleuchten.

Erneut zweifaches europäisches Gold der norwegischen Leichtathletin Ingebrigtsen

23:13 Uhr: Jakob Ingebrigtsen hat zum zweiten Mal in Folge das Gold-Double bei der Leichtathletik-EM gewonnen. Das erst 21-jährige norwegische Laufphänomen gewann in München nach dem 1.500-Meter-Titel den 5.000-Meter-Titel. Dasselbe tat er vor drei Jahren im Alter von 18 Jahren bei der Europameisterschaft in Berlin.

Ingebrigtsen hat das 1500-Meter-Finale in München souverän gewonnen. Bereits nach 200 Metern ging er in Führung und ließ bis zum Schluss nicht mehr locker. Er gewann auch einen Meisterschaftsrekord von 3.32.76. Der Brite Jake Hayward fuhr in 3.34.44 um Silber und der Spanier Mario Gárcia holte in 3.34.88 Bronze.

Bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Monat in Eugene verpasste Ingebrigtsen nur knapp das Double. Er gewann Gold über 5.000 Meter, musste sich aber über 1.500 Meter hinter Weltmeister Jake Wightman mit Silber begnügen.

Medwedew im Achtelfinale in Cincinnati

21:42 Uhr: Der Tennisspieler Daniil Medvedev hat das Viertelfinale des Cincinnati Masters Tournament erreicht. Der russische Weltranglistenerste war dem Kanadier Denis Shapovalov in der dritten Runde in geraden Sätzen zu stark. Es wurde 7-5 7-5.

„Es war heute nicht einfach, es war ein echter Kampf“, sagte Medvedev, der eine Runde zuvor den Niederländer Botic van de Zandschulp besiegt hatte.

Im Viertelfinale trifft Medvedev auf den elftgesetzten Amerikaner Taylor Fritz.

Golfer Luiten bei der Rückkehr nach Prag einen Schlag unter dem Platzdurchschnitt

20:32 Uhr: Golfer Joost Luiten verzeichnete eine Runde mit 71 Schlägen, als er am Donnerstag auf den Golfplatz zurückkehrte. Der 36-jährige Niederländer hat es in der ersten Runde des Czech Masters geschafft. Mit dieser Summe, die einen Schuss unter dem Streckendurchschnitt in Prag liegt, belegt Luiten vorerst den 55. Platz.

Luiten zog sich Anfang Juni wegen psychischer Probleme vom Golfsport zurück. Mittlerweile gehe es wieder gut, berichtet er auf seiner Website. „Nach achtzehn Jahren Spitzengolf, vielen Reisen und dem Druck, immer Leistung erbringen zu müssen, war es einfach vorbei“, sagte Luiten, der kürzlich geheiratet hat. „Ich war auch sehr gespannt, ob ich das Golfen vermissen würde. Die ersten Wochen gar nicht, aber danach fing es ziemlich schnell an zu jucken. Ich bin sehr gerne zu Hause, aber ich vermisse auch das Leben auf der Tour und vor allem die Konkurrenz.“

Der Südafrikaner Louis de Jager führt das Czech Masters nach einem Satz mit 64 Schlägen an. Zweiter ist der Belgier Thomas Pieters mit insgesamt 65.

Kooij, Radrennsieger der zweiten Etappe der Dänemark-Rundfahrt

19:19 Uhr: Olav Kooij hat eine weitere Etappe der Dänemark-Rundfahrt gewonnen. Der Niederländer von Jumbo-Visma war am Donnerstag der Schnellste im Sprint in Herning. Nach 239,3 Kilometern liegt Kooij vor seinem französischen Teamkollegen Christophe Laporte und dem Dänen Magnus Cort. Kooij hatte am Dienstag die erste Etappe gewonnen.

Der Amerikaner Magnus Sheffield, der am Mittwoch Schnellster im Zeitfahren war, behält das Trikot des Führenden. Laporte rückte auf den zweiten Platz vor und fuhr die gleiche Zeit wie Sheffield.

Motorradfahrer Márquez hofft auf eine schnelle Rückkehr in die MotoGP

18:11 Uhr: Motorradfahrer Marc Márquez will in diesem Kalenderjahr in die MotoGP zurückkehren. „Ich hoffe, dass es möglich ist“, sagte der sechsmalige spanische Weltmeister. „So kann ich mich besser auf 2023 vorbereiten.“

Marquez erholt sich von einer Operation an seinem linken Arm, den er sich Ende Mai bei einem Sturz im Qualifying zum Großen Preis von Italien verletzt hatte. Der Spanier brach sich beim spanischen GP 2020 den rechten Arm und verpasste dann die ganze Saison, da er sich drei weiteren Operationen unterziehen musste.

Marquez erwartet, dass er nächste Woche eine endgültige Klärung erhält, ob er dieses Jahr noch Rennen fahren kann.

Van Rouwendaal später bei der Europameisterschaft wegen schlechten Wetters im Einsatz

17:19 Uhr: Auch Sharon van Rouwendaal kann am Freitag ihren Europameistertitel über 10 Kilometer nicht verteidigen. Der Europäische Schwimmverband hat Open-Water-Wettkämpfe in der Nähe von Rom aufgrund der vorhergesagten Wetterbedingungen verschoben. Italienische Meteorologen rechnen erneut mit starken Windböen und hohen Wellen.

Der Europäische Schwimmverband hat die 10 Kilometer auf Sonntag verlegt, Start 10 Uhr. Am Samstag stehen nun die 5 Kilometer und 25 Kilometer auf dem Programm. Van Rouwendaal muss sich noch entscheiden, ob sie am Samstag auf beiden Distanzen antreten möchte. Eigentlich sollte sie am Donnerstag die 10 Kilometer schwimmen.

Van Rouwendaal gewann letztes Jahr zum dritten Mal den Europameistertitel über 10 km. Die 28-jährige Schwimmerin gewann Ende Juni in Budapest ihren ersten Weltmeistertitel über diese olympische Distanz.

Leichtathletik-Europameisterschaften 2024 sechs Wochen vor Beginn der Spiele

17:24 Uhr: Sechs Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele 2024 findet die Leichtathletik-EM statt, die Europameisterschaft in Rom beginnt am 7. Juni und dauert bis zum 12. Juni. Die Eröffnungsfeier der Spiele in Paris findet am 26. Juli statt. In diesem Jahr lagen zwischen Weltmeisterschaft und Leichtathletik-Europameisterschaft nur drei Wochen. Die WM ist wegen des Coronavirus um ein Jahr verschoben worden.

Ex-PSV-Spieler Baumgartl nimmt nach der Chemotherapie einen Teil des Gruppentrainings wieder auf

15:11 Uhr: Timo Baumgartl konnte beim 1. FC Union Berlin erstmals nach einer Chemotherapie wieder am Gruppentraining teilnehmen. Der 26-jährige Deutsche, der vom PSV ausgeliehen ist, gab im Mai bekannt, dass ihm ein Tumor entfernt worden sei und er diesen Sommer für seine Genesung benötige. Wann Baumgartl vollständig zum Kader stossen kann, konnte Trainer Urs Fischer noch nicht sagen.

„Man muss bedenken, dass er seit drei Monaten nicht mehr trainiert hat. Er muss zuerst die Basis zurückerobern. Es wird Zeit brauchen“, sagte Fischer auf einer Pressekonferenz.

Der PSV hatte Baumgartl bereits im vergangenen Jahr für eine Saison an den deutschen Verein ausgeliehen, dieser Vertrag wurde jedoch um ein weiteres Jahr verlängert.

München von Multi-EK-Begeisterung „überwältigt“.

12:54 Uhr: Die Organisatoren der Multi-Europameisterschaft in München freuen sich über die Atmosphäre und die zahlreichen Zuschauer im Olympiapark der süddeutschen Stadt. „Wir sind überwältigt. Es ist einfach fantastisch, wie diese Meisterschaften angenommen werden“, sagt Managerin Marion Schöne.

„Der Olympiapark ist jeden Tag voll, die Stimmung in den Sportstadien super. Wir haben in der ersten Woche rund 900.000 Besucher gesehen. Und der Eröffnungsabend im Leichtathletikstadion hat allen Gänsehaut beschert“, so Schöne weiter.

Mehr als 4.000 Sportler kämpfen in München um 177 Goldmedaillen bei den Europameisterschaften in Leichtathletik, Beachvolleyball, Kanu, Radsport, Turnen, Triathlon, Tischtennis, Rudern und Sportklettern. Der Olympiapark, in dem 1972 die Olympischen Spiele ausgetragen wurden, ist das Herzstück der Veranstaltung.

„Das multisportliche Format zeigt, dass es perfekt in den Olympiapark passt. Wir planen auf jeden Fall weitere sportliche Wettkämpfe im Olympiastadion“, sagte Sprecher Tobias Kohler. „Ich hoffe, dass wir auf ein Leichtathletik-Festival dieser Größenordnung nicht noch 20 Jahre warten müssen“, bezog er sich auf die Leichtathletik-EM 2002, die ebenfalls in München stattfand.

De Jong ersetzt Vollering bei der Straßenrad-Europameisterschaft

12:08 Uhr: Demi Vollering wird am EM-Straßenrennen in München am Sonntag nicht teilnehmen. Die 25-jährige SD-Worx-Läuferin war Teil des Nationalteams, das von Sprinterin Lorena Wiebes angeführt wird. Vollering schied letzte Woche aus der Tour of Scandinavia aus, nachdem er auf der vierten Etappe gestürzt war. Sein Team SD Worx gab einen Tag später bekannt, dass die Nummer 2 der Tour de France „vorsorglich“ nicht mehr starten werde.

Bundestrainer Loes Gunnewijk hat Thalita de Jong (28) zu Vollerings Ersatz ernannt.

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.