Schneider gewinnt die Deutsche GPS-Meisterschaft nach Distanz: 83,686 %

Dorothee Schneider u FRH-Showzeit (v. Sandro Hit) gewann heute Vormittag souverän den Special Grand Prix der Deutschen Meisterschaft in Balve. Nach einem super Grand Prix (82,36%) ging es im Special noch weiter. Mit 83,686 % lag Schneider knapp 4 % vor dem Rest des Feldes.

Showtime, 16, ist zurück, und wie! Mit Werten über 80 % ist Schneider bei Showtime ein klarer Kandidat für Herning.

Silber für Wandres, Bronze für Werth

Frederic Wandres gewann Silber mit Herzog der Bretagne FRH (von Dimaggio) mit 79,981 % im Special. Die sehr konstante Kombination zeigte erneut einen sehr stabilen Test. Bei Isabell Werth war das anders. In seinem Prozess mit Quantaz brechen viele Fehler. Mehrere Juroren überschritten für den Test immer noch 80 %, aber die Punktzahl unterhalb der Linie (korrekt) blieb darunter: 78,216 %.

Platz vier ging an Benjamin Werndl mit Berühmte ALTE (76,451%), gefolgt von Ingrid Klimke mit Franziskus (76,373 %).

Nach dem Großen Preis und dem Sonder-Grand-Prix von Balve scheint Deutschland mit einem gemischten Team nach Herning zu fahren: Dorothee Schneider, Isabell Werth, Frederic Wandres und Benjamin Werndl.

Ergebnisse

Mariele Geissler

"Twitter-Praktizierender. Bier-Evangelist. Freiberuflicher Gamer. Introvertiert. Bacon-Liebhaber. Webaholic."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.