Roger Schmidt: „Die Punkte sind weg, aber der KNVB zeigt Charakter“ | Fußball

„Aber die zwei Punkte sind weg“, so der deutsche Trainer weiter. „Es ist schade. Es war ein entscheidender Moment. Dann folgt ein völlig unnötiger Fehler. Heute haben wir alle möglichen Techniken, um dies zu verhindern. Nach der Entscheidung standen alle Werkzeuge zur Verfügung, um die richtige Entscheidung zu treffen. Es war möglich, dies zu überdenken Entscheidung über eine Strafe.

Schmidt sagte, er müsse sich fügen. „Das gehört zum Fußball dazu. Aber es ist ein großer Fehler in der letzten Minute eines Spitzenspiels. Ohne diese Entscheidung gewinnen Sie das Spiel. Das spart zwei Punkte. Das heißt aber nicht, dass der PSV dann Meister werden würde. Aber es gibt noch Chancen auf den Titel. Schade, dass der PSV entfernt wird. In den Niederlanden hat es noch kein Verein geschafft, den Pokal zu gewinnen, die Johan-Cruijff-Leiter zu erobern und den Titel zu gewinnen. Wir wären gerne der erste Verein gewesen, dem das gelungen wäre. Die Chance dazu haben wir vertan.

Schmidt stellte dann fest, dass noch Wasserchancen bestanden. „Darauf müssen wir vorbereitet sein. Ajax spielt Heerenveen und wir spielen NEC. Für diese Vereine gibt es noch etwas zu gewinnen. Keiner von uns hat ein leichtes Spiel“, hofft er insgeheim, dass der PSV ein Stück näher kommt.

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.