Regt’s Ferry verabschiedet sich mit einer Auszeichnung in der Tasche vom Profifußball | 1Limburg

Regt-Fußballer Ferry hat am Samstag seine 16-jährige Karriere im Profifußball beendet.

Der Venlo-Verteidiger tat es auf der Ersatzbank seines deutschen Arbeitgebers SV Straelen. Straelen und De Regt schnappten sich am Sonntag den Gesamtsieg im Niederrheinpokal überraschend gegen den SV Wuppertal (1:0).

Regionalliga
De Regt (33) spielte die letzten beiden Spielzeiten seiner Karriere bei Straelen in der Regionalliga West, der vierten Stufe der deutschen Fußballpyramide. Die meiste Zeit seiner Karriere war De Regt jedoch innerhalb der Grenzen der Provinz Limburg unter Vertrag.

Stolz
„Nach 16 großartigen Saisons spiele ich heute Nachmittag mein letztes Spiel meiner Karriere“, schrieb der Mandekker am Samstagmorgen auf Facebook. „Ich blicke mit Stolz auf eine besondere Zeit zurück, mit zwei Beförderungen beim VVV-Venlo als Höhepunkte.“

VVV Venlo und Fortuna Sittard
Nach Abschluss der Jugendakademie des Vereins debütierte er 2006 im Stammkader des VVV, mit dem De Regt mehrere Jahre zwischen der First Division und der Eredivisie pendelte. 2012 wechselte er zum Erstligisten Helmond Sport und spielte in den Folgejahren im gleichen Wettbewerb für Fortuna Sittard, TOP Oss und erneut Helmond Sport, bevor er zu Straelen wechselte.

346 Duelle
De Regt trug die Kapitänsbinde für mehrere Vereine, darunter Fortuna. Insgesamt stand er nicht weniger als 346 Pflichtspiele im Kader und der führende Spezialist hat 33 Tore erzielt. Ob er in einer anderen Rolle in den Profifußball zurückkehrt, ist noch offen, nachdem er seine Fußballschuhe an den Nagel hängt.

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.