Rate wer ? erhält den European Jazz Network Award

Bild über www.leguesswho.com

Rate wer ? ist das erste nicht speziell auf Jazz ausgerichtete Festival, das den 11. EJN Award for Adventurous Programming erhält. Die Zeremonie findet während der EJC European Jazz Conference in Bulgarien statt.

EJN lobt Le Guess Who? nicht nur für die „sehr offene Programmgestaltung“, sondern hebt auch COSMOS hervor, die hybride Plattform des Festivals, auf der LBV-Botschaften auf der ganzen Welt mehrmals im Jahr durch audiovisuelle Inhalte Einblicke in ihr lokales (kulturelles) Umfeld geben.

Das European Jazz Network (EJN) ist ein europäischer Zusammenschluss von mehr als 170 Organisationen und Veranstaltern aus 34 Ländern, die sich auf (zeitgenössischen) Jazz und improvisierte Musik spezialisiert haben. Seit 2012 vergibt EJN jedes Jahr einen Preis an eine europäische Kulturorganisation, der es gelingt, ein „visionäres und inspirierendes Musikprogramm“ zu schaffen.

Rate wer ? wurde in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt: Im ersten Schritt wurden alle EJN-Organisationen aufgefordert, einen potenziellen Gewinner zu nominieren. Später wählte eine ausgewählte Jury angesehener europäischer Musikprofis den Gewinner aus der resultierenden Liste von 19 nominierten Festivals, Clubs und Veranstaltungsorten.

Die diesjährige Jury des EJN-Preises bestand aus: Alessandra Bossa (Künstlerin, Italien), Kaja Draksler (Künstlerin, Slowenien), Marieke Meischke (So What’s Next?, Niederlande), Matthieu Jouan (CitizenJazz, Frankreich), Murat Sezgi (Bozcaada Jazz Festival , Türkei/Deutschland) und Nadin Deventer (Jazzfest Berlin, Gewinnerin des EJN-Preises 2021, Deutschland).

Bob van Heur, künstlerischer Leiter von Guess Who? : „Es ist immer eine Ehre, einen der Kreativität gewidmeten Preis zu erhalten. Wir fühlen uns daher geehrt, dass unsere Kollegen Le Guess Who? haben uns entschieden, diese Auszeichnung zu erhalten, obwohl 2021 ein unglaublich schwieriges Jahr war. Wir möchten uns bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, The Guess Who? Erstens die Künstler, die sich bereit erklärt haben, mitten in der Pandemie zu reisen, und die unsere Vision all die Jahre unterstützt haben; die Öffentlichkeit, deren anhaltende Unterstützung uns trotz der vielen Veränderungen das Vertrauen gibt, unsere Mission fortzusetzen. Ohne sie gäbe es kein Festival wie Le Guess Who? sein. Und wir freuen uns zu erfahren, dass wir das erste „Non-Jazz“-Festival sind, das diese Auszeichnung gewonnen hat, die wir als Hommage an die zukunftsorientierte Haltung von EJN und das innovative Erbe des Jazz im Allgemeinen betrachten. Vielen Dank!“

Rate wer ? kehrt vom 10. bis 13. November zur fünfzehnten Jubiläumsausgabe nach Utrecht zurück.

Eleonore Roth

"Creator. Subtil charmanter Bier-Nerd. Hingebungsvoller Zombie-Fanatiker. Schriftsteller. Böser Social-Media-Befürworter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.