Präsident Selenskyj greift Deutschland an, erhält aber weiterhin Standing Ovations

Selenskyj erteilte deutschen Parlamentariern Geschichtsunterricht. Er zog immer einen Vergleich zwischen der deutschen Geschichte und der aktuellen Situation in der Ukraine.

Laut Selenskyj hat Deutschland in den vergangenen Jahren auf Kosten der Ukraine mitten in Europa eine neue Mauer errichtet. Selenskyj forderte Bundeskanzler Scholz auf, diese Mauer einzureißen und der Ukraine den Beitritt zur Europäischen Union zu ermöglichen.

Zelenskis feuriger Ton überrascht Korrespondent Jeroen Akkermans in Berlin nicht. „Zelensky ist der Präsident eines Landes in Not. Er tut alles, um Hilfe zu bekommen, wirtschaftlich und militärisch. Nach Kriegsausbruch begann Deutschland mit Waffenlieferungen an die Ukraine. Hier ist es schon ein großer Schritt. Die Europäische Union ? Für Bundeskanzler Scholz ist es noch zu weit.

Umstrittenes Nord Stream 2

Selenskyj warf Deutschland in seiner Rede vor, nur die wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland und das damit zu verdienende Geld im Auge zu haben. Tiefpunkt ist für Selenskyj die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2. Diese Gaspipeline verbindet Deutschland unter Umgehung der bestehenden Gaspipeline durch die Ukraine direkt mit Russland.

Die Bundesregierung hat immer gesagt, das sei ein rein wirtschaftliches Projekt. Aber laut Selenskyj war Nord Stream für Putin immer ein politisches Projekt, eine Vorbereitung sogar auf einen Krieg.

Jeroen Akkermans: „Nord Stream ist in der Tat schmerzhaft. Die Bundesregierung sieht jetzt die politische Komponente des Projekts und hat Nord Stream 2 geschlossen. Selenskyj will auch, dass Nord Stream 1 geschlossen wird, aber russisches Gas fließt deshalb weiter nach Deutschland, einfach weil.“ dieses Land kann ohne sie nicht leben.“

Nazi Deutschland

Zelensky geht weit in die Geschichte zurück. Er zog vor achtzig Jahren eine Parallele zwischen der heutigen Ukraine und Nazi-Deutschland. Eine Stadt wie Charkow wurde im Zweiten Weltkrieg von den Nazis und nun erneut von russischen Soldaten zerstört.

Selenskyj spielte in seiner Rede deutlich mit dem Schuldgefühl der Deutschen: „Politiker sagen jedes Jahr: Nie wieder. Und jetzt sehen wir, dass diese Worte nichts wert sind. Ein Volk in Europa wird zerstört, es versucht alles zu zerstören, was uns lieb und teuer ist. . „

Der moralische Druck auf Deutschland hat zugenommen

Akkermans: „Zelenski bleibt nichts anderes übrig, als moralischen Druck auf Deutschland, das wichtigste Mitglied der Europäischen Union, auszuüben. Er macht deutlich, dass sein Land die Glut aus dem Feuer schöpft, wenn es um europäische Werte wie Demokratie und Freiheit geht.“ Und dafür sind sie hier in Deutschland sensibel.“

So wurde Selenskyj minutenlang von den deutschen Parlamentariern beklatscht. Obwohl sich der ukrainische Präsident gerade die Ohren gewaschen hatte. Selenskyj erhöhte den moralischen Druck auf Deutschland erheblich. Und das könnte zu mehr wirtschaftlicher und militärischer Unterstützung führen, die dringend benötigt wird, um den Krieg fortzusetzen.

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.