Neura Robotics, ein schnell wachsendes Unternehmen, entwickelt Roboter mit kognitiven Fähigkeiten • AT-Drive-Technologie

David Reger, CEO von Neura Robotics: „Unsere Mission ist es, kollaborative Roboter mit kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln“

Auf der Automatica 2022 präsentierte sich Neura Robotics als Newcomer mit einem der größten Messestände. Ein neuer Name zwischen bekannten und etablierten Namen wie Kuka, ABB, Fanuc, Epson, Yaskawa und Doosan. Neura Robotics ist ein deutsches Hightech-Unternehmen, das es erst seit drei Jahren gibt. David Reger startete das neue Unternehmen 2019 in Metzingen bei Stuttgart mit der Vision, die Welt der Robotik zu revolutionieren. Auf der Automatica wurde außerdem bekannt gegeben, dass Till Reuter, ehemaliger CEO von Kuka, dem jungen Team von Neura Robotics beitreten wird.

Die Mission von Neura Robotics ist die Serie kollaborative Roboter mit kognitiven Fähigkeiten, damit sie mit Menschen in bestehenden Umgebungen interagieren können, ohne in komplexe und teure Sicherheitssysteme investieren zu müssen. Aus diesem Ansatz heraus hat das Entwicklungsteam um Gründer David Reger in vielen Bereichen bahnbrechende Fortschritte gemacht.

Nach nur drei Jahren hat Neura Robotics den Grundstein dafür gelegt, dass Mensch und Roboter buchstäblich Hand in Hand zusammenarbeiten. Damit will das Unternehmen dazu beitragen, viele Arbeitsplätze attraktiver, sicherer und sozialer zu machen. Das Firmenmotto „We Serve Humanity“ bringt diese Mission auf den Punkt.

Entwickeln Sie alle wichtigen Komponenten selbst

Derzeit arbeiten mehr als 140 Teammitglieder aus mehr als 25 Ländern an Spitzentechnologien in den Bereichen Umweltwahrnehmung, Antriebs- und Steuerungstechnik, Materialwissenschaften, mechanische Konstruktion und künstliche Intelligenz.

Die aktuellen Erfolge wurden in einer Rekordzeit von nur drei Jahren erzielt, was ein Novum in der Branche ist. Neura Robotics führt dies auf die Entscheidung zurück, alle wichtigen Komponenten wie KI- und Steuerungssoftware und Sensorik sowie fast alle mechanischen Komponenten im eigenen Haus zu entwickeln. Neben konkurrenzloser Kosteneffizienz und optimalem Zusammenspiel aller Komponenten wurde damit der Grundstein für führende Innovationen und das Setzen neuer Maßstäbe gelegt.

Produkte und Lösungen

Der kognitive Roboter MAiRA

Der kognitive Roboter MAiRA (Multi-Sensing Intelligent Robotic Assistant) mit integrierter KI und einzigartigen Sensoren ermöglicht eine effektive Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter. Die integrierte Touchless Safe Human Detection-Technologie garantiert zudem eine sichere Zusammenarbeit.

LARA (Lightweight Agile Robotic Assistant) verbindet die Agilität des Leichtbaus mit industrieller Leistungsfähigkeit. Damit wird die Lücke zwischen kollaborativen Robotern und Industrierobotern geschlossen.

Der autonome mobile Roboter MAV ist in der Lage, alle Arten von Gütern völlig autonom zu laden und zu transportieren. Damit revolutioniert das fahrerlose Transportsystem die Intralogistik.

Neura
Das MAV ist eine Kombination aus AGV und Industrieroboter

Roboter lernen von Robotern

Der Al-Hub ist das Roboter-Trainingszentrum. Ein 360°-Objektscan erstellt 3D-Modelle von Objekten und stellt sie anderen Robotern zur Verfügung. Diese Roboter können nun lernen, die neuen Objekte zu manipulieren. Die daraus resultierende Schwarmintelligenz, angetrieben von leistungsstarken Bordcomputern, verkürzt die Trainingszeit, steigert die Effizienz und senkt die Kosten.

Intelligente Robotik im persönlichen Assistenten

Erweitert wurde das Portfolio auf der Automatica mit MiPA – kurz für My Intelligent Personal Assistant. MIPA ist ein Roboter-Prototyp, der schon bald weite Bereiche des privaten und beruflichen Lebens mitgestalten wird. Neura Robotics will mit intelligenter Robotik Mehrwerte für den Alltag schaffen. Zentrales Prinzip ist nicht, den Menschen durch Technik zu ersetzen, sondern das gesellschaftliche Leben mit einem multifunktionalen Werkzeug für vielfältige Einsatzmöglichkeiten zu verbessern.

Neurorobotik
MiPA wurde auf der Automatica 2022 vorgestellt und kann sowohl zu Hause als auch im Arbeitsumfeld helfen

Neuraverse ist ein neues Partner-Ökosystem

Neura Robotics hat sich zum Ziel gesetzt, kognitive Roboter in alle Lebensbereiche einzuführen. Mit dem Ökosystem Neuraverse bietet das Unternehmen führenden und innovativen Industriepartnern eine Plattform, um Know-how zu bündeln und gemeinsam die Zukunft der Robotik zu gestalten.

Dadurch entsteht ein einzigartiges globales Ökosystem, in dem ehrgeizige und leistungsfähige Partner wie Branchenführer, Systemintegratoren, spezialisierte Maschinenbauer, Händler, Berater und viele mehr zusammenkommen, um die Fähigkeiten von Robotern zu nutzen, Wissen zu nutzen und sinnvolle Automatisierungslösungen für Wirtschaft und Gesellschaft bereitzustellen und Privatsphäre. auf der ganzen Welt das häusliche Umfeld.

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.