Mark Fleks erneut in der Auswahl der niederländischen Nationalmannschaft | 1Limburg

Auch Bocholtz‘ Mark Fleks wird in den kommenden Länderspielen in die niederländische Nationalmannschaftsauswahl aufgenommen. Es ist das vierte Länderspiel in Folge, dass der Torhüter für das orange Team ausgewählt wurde.

Nationaltrainer Louis van Gaal hat 26 Spieler für die vier Spiele nominiert, die Orange in den kommenden Wochen in der Nations League bestreiten wird.

Pokalfinale
Van Gaal entschied sich für drei Torhüter in seiner Auswahl. Neben Flek wurden auch Jasper Cillessen und Tim Krul vom Bundestrainer berufen. Die Auswahl ist der Höhepunkt einer guten Saison für Fleks. Der Limburger stand in dieser Saison bei seinem Klub SC Freiburg in fast jedem Spiel unter der Latte. Mit diesem Verein wurde er Sechster in der deutschen Bundesliga und erreichte erstmals in der Vereinsgeschichte das Pokalfinale. Darin verlor Freiburg im Elfmeterschießen gegen RB Leipzig.

Lesen Sie auch: Fleks und Freiburg greifen in einem Krimi neben dem Pokalsieg ein

Passender Rhythmus
Neben Flek wurden auch Cillessen und Krul von Van Gaal ausgewählt. Krul war auch der erste Torhüter seines Klubs Norwich City, mit dem er aus der Premier League abstieg. Cillessen hat von den drei Torhütern das geringste Spieltempo. Er verletzte sich an der Wade und war nicht mehr die erste Wahl seines Klubs Valencia CF.

Van Gaal hat auch Platz für einen Debütanten in seinem Kader. Bologna-Mittelfeldspieler Jerdy Schouten steht zum ersten Mal in der Auswahl. Außerdem zwei Rückkehrer, die schon lange nicht mehr Teil der niederländischen Nationalmannschaft sind: Bruno Martins Indi und Vincent Janssen.

Anfang
Fleks debütierte im vergangenen März für die niederländische Nationalmannschaft. Der Limburger Torhüter debütierte beim 4:2-Sieg Dänemarks. Van Gaal war mit dem Debüt des Torhüters zufrieden und Fleks wurde drei Tage später auch für das Spiel gegen Deutschland (1:1) freigegeben.

Lesen Sie auch: Lob und Garantie für Flek: „Er spielt mit Selbstvertrauen“

Liga der Nationen
In den kommenden Wochen bestreitet die niederländische Nationalmannschaft vier internationale Nations-League-Spiele, ein Turnier, das im Falle einer misslungenen EM-Qualifikation Auffangnetz sein kann und die Chance auf einen Preisgewinn bietet. Das Team Orange spielt am 3. Juni in Brüssel gegen Belgien, am 8. Juni in Cardiff gegen Wales und dann zwei Spiele bei De Kuip in Rotterdam gegen Polen und Wales (11. und 14. Juni).

System
Van Gaal wird auch Länderspiele nutzen, um die Spielweise im Vorfeld der Weltmeisterschaft in Katar später in diesem Jahr weiterzuentwickeln. Im März trainierten die Orangen mit einem System aus drei Innenverteidigern. Laut Van Gaal wäre Flek für dieses System am besten geeignet. Die kommende Periode scheint auch die letzte Gelegenheit zu sein, am Spielsystem herumzutüfteln: Noch gibt es eine Länderspielperiode zur WM im September, die aber deutlich kürzer ist als in den kommenden Wochen. Während dieser Zeit wird das orange Team die beiden anderen Spiele der Nations League gegen Polen und Belgien bestreiten.

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.