Klarna organisiert eine internationale Schnäppchenparty – Emerce


Das Zahlungsunternehmen Klarna veranstaltet an diesem Wochenende ein dreitägiges internationales Schnäppchenfestival auf seiner Website und in der App.

Für die Bühne wird genannt ‚um den 150-millionsten Kunden und den 400-tausendsten Affiliate-Händler zu feiern‘. Der Effekt der koordinierten Rabattaktion ist jedoch, dass sich Fintech als E-Commerce-Destination entwickelt.

Hunderte, wenn nicht tausend Angebote erscheinen am Freitag, Samstag und Sonntag auf der Klarna-Website und -App. Bis vor kurzem bedeuteten diese beiden Ziele auf dem Verbrauchermarkt nichts. Schließlich verkaufte das Unternehmen Zahlungsdienste für Online-Shops. Seit Anfang 2021 konzentriert sie sich verstärkt auf Marketing-Services für den Handel und E-Commerce für Verbraucher.

Für die sog.Traumtage„Beteiligt sind Einzelhändler aus Branchen wie Mode, Elektronik, Schönheit und Haushaltswaren. Die jeweiligen Verkäufer werden die Aktionen auch auf ihren eigenen Seiten bewerben. Zahlungen können natürlich mit Klarna erfolgen, um die Marke weiter zu belasten.

Die Dream Deal Days finden in neunzehn Ländern statt, darunter die Niederlande, Belgien und Deutschland.

In letzter Zeit Speer Das schwedische Zahlungsunternehmen hat immer noch so etwas wie virtuelle Einkäufe. Es ist eine Technologie für digitale Einkäufe an einer physischen Verkaufsstelle. Eine weitere Verbindung zwischen physischem und digitalem Handel hat sich bereits herauskristallisiert, beispielsweise durch die Übernahme der Stocard-Wallet-App.

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.