Hergestellt in Deutschland – Elbit Systems Deutschland

Im September letzten Jahres haben wir einen Artikel über Information Based Action und den Einsatz von Software Defined Radios (SDRs) geschrieben. (1)† Die Entwicklungen in diesem Bereich werden jedoch nicht zurückgelassen und Elbit Systems Deutschland (ES DE) steht im Mittelpunkt. Wir haben kürzlich den Hauptsitz in Ulm, Deutschland, besucht, um die neuesten Entwicklungen zu besprechen.

Elbit Systems Deutschland hat eine lange Geschichte. Ursprünglich 1903 als kultige Telefunken gegründet, hat es in seinem mehr als hundertjährigen Bestehen mehrere Übernahmen mit einhergehenden Namensänderungen erfahren. 2004 wurde das Unternehmen als Teil des israelischen Radioproduzenten Tadiran in Telefunken umbenannt. Mit der Fusion von Tadiran mit Elbit Systems war die damalige Telefunken RACOMS seit 2007 unter der C4I- und Cyber-Sparte von Elbit. Geschäftsführer Thomas Nützel änderte den Firmennamen auf 2020: „Es war wichtig, dass wir die deutsche Identität bewahren. Schließlich steht Deutschland für Qualität und Zuverlässigkeit. Deshalb haben wir auch als Namen Elbit Systems Deutschland gewählt und nicht beispielsweise Elbit Systems Deutschland“, sagt Nützel. „Deutschland ist für uns ein wichtiger Absatzmarkt und wir sind eines der Kompetenzzentren von Elbit Systems für Funkkommunikation, insbesondere für HF.“

CTO Jürgen Escher

„Elbit Systems Deutschland ist wirklich ein unabhängiges deutsches Unternehmen“, sagt Jürgen Escher, Chief Technology Officer. „Wir entwickeln und bauen hier Funkkommunikationssysteme und elektrooptische Geräte. Die gesamte Technologie, die wir hier entwickeln, kann nicht einfach mit anderen Tochtergesellschaften von Elbit Systems außerhalb Deutschlands oder der Muttergesellschaft in Israel geteilt werden. Hierfür sind Ausfuhrgenehmigungen erforderlich. Wir gehen dabei sehr transparent und streng vor. „Made in Germany“, das ist es wirklich.

Hochfrequenz

Neben der Tatsache, dass ES DE auf das breitere Portfolio der Muttergesellschaft (unbemannte Systeme, Cyber ​​etc.) zurückgreifen kann, arbeitet die deutsche Tochtergesellschaft derzeit an der nächsten Generation von KW/UKW-Funkgeräten. Darüber hinaus bringen sie auch HF in den SDR-Bereich. „Die HRM 9000-Breitband-Digitalfamilie wurde vollständig modular entwickelt, wobei der HRU 9000-Transceiver im Mittelpunkt steht“, sagt Jürgen. Es kann als Man Pack mit 30 W Sendeleistung mit eigenem Akku eingesetzt werden, aber auch als Fahrzeug- oder Gefechtsstandsystem mit 125 W oder 400 W Sendeleistung. Durch spezielles Display kann das Funkgerät auch mit Nachtsicht abgelesen und verwendet werden Ausrüstung.

„Der HRM 9000 hat enorme Vorteile für den HF-Anwender“, erklärt Jürgen. „Wir haben ‚Staring-ALE‘ für den neuen Direct Sampling Receiver entwickelt. ALE steht für Automatic Link Establishment. Es hört gleichzeitig alle „interessanten Frequenzen“ ab und wählt die beste aus. Dadurch nimmt die Verbindung sehr wenig Zeit in Anspruch. Schließlich wird nicht mehr wie bisher üblich gescannt.

Der HRM9000 ist mit älteren HF-Systemen wie dem HRM7400 kompatibel, für den ES DE kürzlich von der Bundeswehr einen Auftrag zur Einführung eines neuen Wellenform-Upgrades erhalten hat. Die Konnektivität zu Elbits Familie von E-LynX HF/VHF/UHF softwaredefinierten Funkgeräten ist ebenfalls garantiert.

Klassenbester mit Mehrkanal-Vollduplex

Auch auf dem Gebiet der VHF/UHF-Funkgeräte hat ES DE große Fortschritte gemacht. Die E-LynX-Familie selbstsynchronisierender Multiband-Multiwellenform-Funkgeräte enthält jetzt auch Vollduplex-Mehrkanaltechnologie. Jürgen erklärt: „Mit einem Mehrkanalradio können wir jetzt mehrere Sender gleichzeitig ohne Leistungsverlust empfangen. Wir sind sehr stolz auf diese Leistung. Dies trägt dazu bei, dass E-LynX neben den SWAP-Faktoren (Größe, Gewicht und Leistung) ein Spitzenprodukt ist. Normalerweise werden schwächere Kanäle durch stärkere Empfangssignale ersetzt. Es war die große Herausforderung. Mit der Entwicklung unserer abstimmbaren Filter passiert das nicht mehr. Und dass wir mit mehreren Kanälen gleichzeitig und sogar mit unterschiedlichen Wellenformen empfangen können, ist eine herausragende Leistung. Mit allen damit verbundenen Anforderungen an Selektivität und Dynamikbereich. Dies betrifft bzw. die Fähigkeit, unerwünschte Signale zu dämpfen, der Unterschied zwischen dem schwächsten Signal, das empfangen werden kann, und dem stärksten eingehenden Signal.

Elbits Entwicklung der Self-Interference Cancellation (SIC)-Technologie, die sowohl digitale als auch analoge Kanalfilterung verwendet, ermöglicht echten Vollduplex-Betrieb. Auf diese Weise können Sie auf einem Kanal sprechen und gleichzeitig mehrere Kanäle hören. Jeder, der mit Funkgeräten arbeitet, kennt das Halbduplex-Phänomen, wenn der Empfang unterbrochen wird, weil gesendet wird. Mit Vollduplex gehört dies der Vergangenheit an.

Multi-Hop-MANET

Das Elbit PNR 1000 Soldatenfunkgerät wird bei der Armee als Teil des VOSS (Improved Operational Soldier System) eingesetzt. Auch dieses UHF-Funkgerät gehört zur E-LynX-Familie. „Unsere Radios werden in Israel hergestellt, aber ES DE ist an der Entwicklung und dem Testen der Software beteiligt. Wir verbessern ständig die Funkgeräte und die Wellenformen“, sagt Jürgen. „Dank der MANET-Fähigkeit (Mobile Ad-hoc Networking) hat der PNR 1000 eine große Reichweite. Das Signal eines sendenden Funkgeräts wird von anderen Funkgeräten im Netzwerk empfangen und automatisch an den Empfänger weitergeleitet, wenn die Entfernung für eine direkte Verbindung zu groß ist. Dies kann über mehrere Zwischenstationen erfolgen. Wir nennen es die MANET Multi-Hop Simultaneous Flood. Dies gilt nicht nur für Sprache, sondern auch für Daten und Video.

Ein weiterer großer Vorteil dieser Radios ist die Möglichkeit, sogenannte Gesangsgruppen zu bilden. „Verschiedene Gruppen von Stimmen, bis zu acht, können dieselbe Wellenform und Frequenz verwenden. So können die knappen Frequenzen optimal genutzt werden“, erklärt Jürgen. „Mit dem vollen Potenzial des Radios kann man auch in Friedenszeiten üben.“

Effiziente Nutzung

Die von der Verteidigung eingesetzten Funkgeräte senden nicht auf speziellen Eigenfrequenzen. Auch zivile Parteien nutzen zunehmend diese freigegebenen Frequenzen. Die Verteidigung muss daher während einer Übung die gewünschten Frequenzen bei der Telekomagentur anfordern. Es ist möglich, dass nicht alle Bewerbungen angenommen werden. Es ist wirklich das erste, das ankommt … Es unterstreicht die Bedeutung einer effizienten Nutzung des elektromagnetischen Spektrums. In Krisenzeiten werden zivile Nutzer von Frequenzen ausgeschlossen und es gibt weniger Probleme. Aber selbst dann gibt es Herausforderungen, bei denen die Verwendung mehrerer Sprachgruppen Trost bietet.

elbit-systems-deutschland
Sprachgruppen testen

Auf der Seite von Elbit Systems Deutschland wurde die Verwendung von mehreren Sprachgruppen, Multi-Hop-MANETs und vielen anderen Möglichkeiten durch Testkonfigurationen demonstriert. ES DE verwendet diese Konfigurationen kontinuierlich, um seine Systeme zu verbessern und Probleme zu lösen, auf die Benutzer stoßen. Mit einem speziell ausgestatteten Bus kann ES DE Netze vor Ort beim Kunden überwachen und Feedback geben. Sie verwenden eine spezielle Überwachungssoftware, die in Echtzeit grafisch darstellen kann, was passiert. Auf diese Weise können Benutzer sehen, ob beispielsweise eine schlechte oder ausfallende Verbindung eine Einschränkung durch die Ausrüstung oder einen äußeren Einfluss wie Gebäude ist.

Auftragsbuch

Während des Besuchs wurde deutlich, dass Elbit Systems Deutschland seine Kommunikationsgeräte und Software ernst nimmt. Und nicht nur das. Ulm arbeitet auch an Nachtsichtgeräten und anderen optischen Systemen wie Wärmebildkameras. Unser eigenes Auftragsbuch ist daher gut gefüllt. ES DE liefert den PNR 1000 in großen Stückzahlen an die Bundeswehr. Außerdem erhielt es kürzlich den Auftrag der ungarischen Landstreitkräfte, alle taktischen Funksysteme für den mobilen Bereich zu liefern. (2) † Erwähnenswert ist auch, dass die Tactical Data Links (Links 11, 22) des Unternehmens zur Standardausrüstung an Bord von Schiffen der Deutschen Marine und anderer Marinen gehören. Elbit Systems Deutschland liefert auch HF-Kommunikationssysteme für verschiedene Hubschrauber der Bundeswehr.

elbit-systems-deutschland

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um den Menschen von Elbit Systems Deutschland für ihre Gastfreundschaft und Offenheit zu danken, insbesondere Thomas Nützel, Jürgen Escher und Iris Burgert.

(1) https://www.dutchdefencepress.com/informatie-driven-action-a-software-defined-radio-makes-it-possible/
(2) Herkunft: https://honvedelem.hu/hirek/a-katona-maga-az-alapkepesseg.html

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.