Handballer schlagen Deutschland in der EM-Qualifikation | 1Limburg

Die niederländischen Handballer gewannen das EM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland mit 31:25.

Das Spiel wurde vor 1800 Zuschauern in der Yalya Arena in Krefeld ausgetragen.

Mit diesem Sieg macht das niederländische Team einen großen Schritt in Richtung EM-Qualifikation.

Brechen
Borns Larissa Nusser und Geleens Inger Smits bekamen dank des ersten Nationaltrainers Per Johansson etwas Einsatzzeit. Der Schwede hatte Claudia Rompen aus Mechelen aus der Wettbewerbsauswahl entlassen. Der Torhüter musste sich mit einem Platz auf der Tribüne begnügen.

ein Fortschritt
Die Niederlande gingen bereits nach einer Viertelstunde mit 6:3 in Führung, doch das deutsche Team konnte den Rückstand noch vor der Pause aufholen. 12:10 stand es zur Halbzeit für die deutschen Handballer.

Nach sechs Spielminuten in der zweiten Halbzeit hatten die Niederlande den Rückstand aufgeholt (14:14). Die Niederländer hatten dann eine solide Phase, in der sie vier Tore erzielten (18-22).

Trotz der Unterstützung des Publikums vor Ort konnte das deutsche Team den Rückstand nicht mehr aufholen.

Sieg
Mit diesem Sieg festigen die Niederlande ihre Spitzenposition in der Qualifikationsgruppe. Deutschland ist Zweiter mit drei Punkten Rückstand. Griechenland und Weißrussland folgen weiter hinten. Im Moment ist unklar, wie die Spiele gegen Weißrussland gehandhabt werden.

Das Heimspiel gegen Deutschland findet am Samstag in Rotterdam statt. Alle Tickets für dieses Spiel waren innerhalb von fünfzehn Minuten ausverkauft.

Der europäische Titelkampf wird vom 4. November 2022 bis 20. November 2022 in Nordmazedonien, Slowenien und Montenegro ausgetragen.

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.