Erdbeeren, Tomaten und Paprika auch im Winter aus Bayern

Kaufland will ganzjährig Obst und Gemüse aus Deutschland anbieten. Gemeinsam mit der Familie Reichenspurner eröffnet Kaufland zu diesem Zweck ein neues deutsches Gewächshaus im Chiemgau. Auf einer Fläche von 22 Fußballfeldern werden dort ganzjährig Erdbeeren, Tomaten und Paprika angebaut und geerntet. Die dafür benötigte Energie und Wärme werden bereits heute zum Teil aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt, in naher Zukunft wird dies fast ausschließlich der Fall sein, heißt es Kaufland


Foto: Kaufland

Winteranbau
Für Kaufland werden ganzjährig die verschiedensten Tomatensorten wie Strauchtomaten, Fleischtomaten, Cocktailstrauchtomaten, Kirschtomaten, Mini-Roma-Tomaten und Mini-Roma-Strauchtomaten angebaut und geerntet. Auch Paprika wird zwischen März und November angebaut. Aus dem neuen Gewächshaus werden die Kaufland-Filialen nicht nur im Frühjahr und Spätsommer, sondern auch zwischen Oktober und Dezember mit bayerischen Erdbeeren beliefert.

„Mit dem Gewächshaus bieten wir auch in den Wintermonaten Tomaten, Paprika und Erdbeeren aus Deutschland mit besonders aromatischem Geschmack und maximaler Frische in unseren Märkten an“, erklärt Stefan Lukes, Einkaufsleiter Obst und Gemüse bei Kaufland. „Durch den Anbau in Deutschland sparen wir Zeit und Transportwege, was sich sehr positiv auf die Frische auswirkt. Gemüse kommt viel schneller von den Feldern zu unseren Läden, es dauert normalerweise weniger als 24 Stunden.

Eine repräsentative Studie von Kaufland zeigte kürzlich, dass viele Deutsche auch im Winter gerne Paprika oder Tomaten essen. Mehr als die Hälfte der Deutschen (55,4 %) findet es wichtig, dass in Deutschland ganzjährig Gemüse angebaut wird. „Durch den lokalen Anbau von Obst und Gemüse werden wir viel unabhängiger von den aktuellen Herausforderungen globaler Lieferketten und fördern daher auch lokale Obst- und Gemüseproduzenten“, sagt Stefan. „Eine nachhaltige Transformation und Stärkung des deutschen Gartenbaus hin zu mehr heimischen Produkten ist ein zentrales Ziel von Kaufland.“

Von Hand geerntet
An Spitzentagen werden dank ausgefeilter Logistik und kurzer Transportwege bis zu 30 Tonnen Tomaten, 15 Tonnen Paprika und bis zu sechs Tonnen Erdbeeren geerntet und innerhalb weniger Stunden frisch an die Kaufland-Filialen in ganz Deutschland geliefert. Für optimale Frische und Qualität werden die Pflanzen von Hand gepflegt und von Hand geerntet. Ein Späherteam spürt die Kranken und Pestkranken auf. Krankheiten und Schädlinge werden mit biologischen Bekämpfungsmitteln wie Raubinsekten, Schlupfwespen und Marienkäfern bekämpft. Für eine optimale Pflanzenbestäubung werden Hummeln und Bienen einer örtlichen Imkerei eingesetzt.

Nachhaltige Energieversorgung durch Solar- und Geothermie
„Wir setzen auf einen ressourceneffizienten und klimafreundlichen Anbau. Künftig werden wir unseren gesamten Wärmebedarf aus einer eigenen Geothermieanlage beziehen“, sagt Thomas Reichenspurner vom Reichenspurner Hof. Auf dem Dach befindet sich eine Solarstromanlage. Der dort produzierte Strom wird vollständig im Gewächshaus genutzt. „Den Strom zum Anzünden der Wintertomaten erzeugen wir mit Kraft-Wärme-Kopplung. Die entstehende Abwärme wird nicht verschwendet, sondern zum Beheizen des Gewächshauses genutzt. Ein Großteil des produzierten CO2 wird auch für das Pflanzenwachstum benötigt. , und wird daher Pflanzen gegeben. So nutzen wir die Energie optimal“, sagt Thomas.

Es wird ausschließlich mit Regenwasser bewässert. Dieses wird über die Dachflächen in einem rund 50.000 Kubikmeter großen Außenpool neben dem Gewächshaus gesammelt. In der Umgebung gibt es etwa 30 Hektar blühendes Land, das Insekten, Vögeln und Kleintieren als Lebensraum und Zufluchtsort dient. Dieser Bereich fungiert auch als natürlicher CO2-Speicher.

Für ein ganzjährig vielfältiges Obst- und Gemüsesortiment aus Deutschland arbeitet Kaufland mit einem umfangreichen Netzwerk aus regionalen und überregionalen Erzeugern zusammen, die auch biologisches und biologisch-dynamisches Obst und Gemüse anbauen. In der Obst- und Gemüseabteilung von Kaufland finden Kunden das ganze Jahr über mehr als zweihundert verschiedene Obst- und Gemüsesorten aus Deutschland.

Für mehr Informationen:
unternehmen.kaufland.de
www.reichenspurner-hof.de

Mariele Geissler

"Twitter-Praktizierender. Bier-Evangelist. Freiberuflicher Gamer. Introvertiert. Bacon-Liebhaber. Webaholic."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.