Eine weitere Silbermedaille bei den Europameisterschaften für Yael van Heemst

Sport
97 mal gelesen

KRIMPEN A/D IJSSEL • Wie im letzten Jahr gewann Judoka Yael van Heemst eine Silbermedaille bei den Junioren-Europameisterschaften.

An der Veranstaltung, die dieses Jahr in Prag stattfand, nahmen Junioren aus 39 Ländern unseres Kontinents teil. Aufgrund seiner Platzierung wurde Van Heemst in der ersten Runde ein kostenloses Unentschieden zugesprochen.

Im Viertelfinale traf sie auf Niemeyer aus Deutschland und schaffte es, sie zweimal zu werfen, um den Sieg zu erringen.

Im Halbfinale traf sie auf die Portugiesin Paiva und in diesem einseitigen Match erzielte Yael auch schnell zwei Wazaris und damit Ippon. Damit war das Finale erreicht und obwohl die Titelchancen für die Krimpense im Vorfeld gut aussahen, da sie erneut ihre ukrainische Gegnerin Lytvynenko geschlagen hatte, gelang es dieser, Yael in den Würgegriff zu stecken.

Kein Titel für Yael, aber sie kann trotzdem auf eine sehr erfolgreiche Zeit als junge Judoka zurückblicken. Sie gewann nicht weniger als acht Medaillen bei internationalen Turnieren um den Titel der Europameisterschaft, der Weltmeisterschaft und des European Youth Olympic Festival.

Sein nächstes internationales Turnier findet im Oktober bei den Senioren statt, dem Grand Slam in Abu Dhabi.

Adelhard Simon

"Subtil charmanter Denker. Organisator. Schöpfer. Hingebungsvoller Zombie-Geek. Web-Guru. Zertifizierter Kommunikator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.