Ehemaliger Wirecard-Chef in Deutschland wegen Betrugs angeklagt

Neu


Lesezeit von ca. 1 Minute

Der frühere CEO des insolventen Fintechs Wirecard ist in Deutschland angeklagt worden. Markus Braun wird des Betrugs, der Marktmanipulation und der Unterschlagung verdächtigt. Zwei weitere hochrangige Wirecard-Führungskräfte wurden ebenfalls angeklagt.

Braun sitzt seit Juli 2020 in Haft. Nach fast zwei Jahren Ermittlungen veröffentlicht die deutsche Staatsanwaltschaft nun eine „erste Anklageschrift“, die bereits 480 Seiten umfasst. Die Ermittlungen zu weiteren Straftaten und Tatverdächtigen dauern noch an.

Auch Oliver Bellenhaus, ein ehemaliger Direktor von Wirecard in Dubai, und Stephan von Erffa, ein ehemaliger „Chefbuchhalter“ und stellvertretender Finanzvorstand, wurden angeklagt. Bei einem Schuldspruch drohen ihnen bis zu zehn Jahre Haft.

Der ehemalige Chief Operating Officer von Wirecard, Jan Marsalek, bleibt auf freiem Fuß. Er hätte bei dem großangelegten Betrug eine zentrale Rolle gespielt.

Schlag

Das Zahlungsunternehmen Wirecard galt einst als deutsche Erfolgsgeschichte, bis das Unternehmen 2020 einräumte, dass fast zwei Milliarden Euro an Vermögenswerten in seiner Bilanz wahrscheinlich nicht existierten. Kurz darauf ging der Finanzkonzern bankrott.

Trotz früherer Anzeichen, dass bei Wirecard etwas nicht stimmte, reagierten externe Wirtschaftsprüfer und Aufsichtsbehörden damals kaum auf diese Signale. Mitte vergangenen Jahres hat eine deutsche Untersuchungskommission über die Rolle des Abschlussprüfers entschieden.

Auch Altkanzlerin Angela Merkel wurde im vergangenen Jahr von einem parlamentarischen Ausschuss im Rahmen der Ermittlungen zum Milliardenbetrug vernommen.

Nach Die Financial Times könnte im Sommer mit dem Prozess gegen Braun und die anderen Angeklagten beginnen.

Quelle: ANP/FD/Accountant

Wirecard-Datei

Mariele Geissler

"Twitter-Praktizierender. Bier-Evangelist. Freiberuflicher Gamer. Introvertiert. Bacon-Liebhaber. Webaholic."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.