Dutch Dream führt den deutschen Mini-Test mit 8,62 an

Dutch Dream (Dream Boy x Fürst Romancier) mit Edith Chardon in den VSN-Charts. Foto: Jacquelien van Tartwijk

Der 4-jährige aus der Zucht von Ab de Lange Holländischer Traum (Dream Boy x Fürst Romancier) gewann Ende Februar die VSN Trophy in den Niederlanden. Doch nicht nur in den Niederlanden ist die Jury vom Oldenburger gekörten Hengst von Stal Brinkman und Jacques Maree begeistert, er lief heute im Zweitagestest in Warendorf mit der Bestnote 8,64.

In Deutschland werden in diesem Jahr als mögliche Alternative zum 14-Tage-Test die zweitägigen Leistungsprüfungen für drei- und vierjährige Hengste pilotiert. Letzte Woche fand die erste „Mini-Prüfung“ in Vechta statt (zeitgleich mit der Sattelkontrolle), diese Woche stehen gleich drei auf dem Programm. Die erste in Warendorf, die heute Morgen zu Ende ging.

Holländischer Traum

Eigentlich sollte Dutch Dream in diesem Jahr einen Sporttest durchführen. Doch beim Test in Münster-Handorf Ende Januar genehmigte sich der Oldenburger Holländischer Traum (von Dream Boy) Pech gehabt. Aufgrund eines Unfalls in Freiheit konnte er von der Jury nicht vor Gericht gestellt werden. Der schwarze Fuchs erholte sich schnell und wurde VSN-Champion in Kootwijkerbroek.

Jetzt hat er auch noch ein deutsches Prüfungsergebnis auf dem Buckel und den Tagesbesten in Warendorf. Der vierjährige Hengst erzielte im Schnitt 8,64. Dutch Dream erhielt eine 8 für den Schritt, eine 8,8 für den Trab, eine 8,7 für den Galopp, eine 8,8 für die Wendigkeit und eine 9 für die Einstellung. „Dieses Gestüt will immer anpacken“, so die Jury im Kommentar.

Zehn Hengste, acht Uhr sechs

Insgesamt zehn Hengste gingen in Warendorf an den Start, sieben Vierjährige und drei Dreijährige. Einer dieser Dreijährigen wurde Zweiter: der gekörte Westfale Legendär (Lord Leopold x Leredo) erhielt von der Jury im Schnitt 8,54, davon 8,7 für Gangart und Haltung.

Eruption
Katalog

Quelle: Pferde.nl

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.