Die Verbrauchsteuersenkung Deutschlands macht den Preisunterschied zu den Niederlanden zu einem der größten in der EU

Berechnungen zufolge war der Unterschied zwischen den Niederlanden und Deutschland in den letzten 17 Jahren nicht so groß Gelderland-Sender

„Beim Kraftstoffpreis kann man eigentlich nicht mit Deutschland konkurrieren“, sagt Tim Schoenmakers von der Tank Stations Association (BETA). Schönmakers befürchtet den Kundenverlust für Tankstellenbetreiber an der Grenze. „Der Kunde schaut auf den Preis und geht woanders hin.“

Niederländische Wirtschaftsverbände nutzten die deutsche Senkung zum Anlass, die Politik für eine weitere Senkung der Verbrauchsteuern zu begeistern. Am 1. April senkte die niederländische Regierung außerdem die Verbrauchssteuer auf Benzin um 17 Cent pro Liter.

„Der reiche Vorteil“

Damals wies ein breites Spektrum von Ökonomen darauf hin, dass Verbrauchs- und Energiesteuersenkungen kein wirksames Mittel seien, um den Schmerz steigender Energiepreise für die Einkommen zu lindern. „Die Firma erreicht vor allem mittlere und hohe Einkommen“, sagte beispielsweise ING-Chefvolkswirtin Marieke Blom damals gegenüber NOS.

Investigative Journalisten von Investico gezählt dass wohlhabende Niederländer am meisten von niedrigeren Verbrauchsteuern profitieren. Mehr als ein Drittel der Steuervorteile gehen an die reichsten 20 %. Nur 7 % der Leistungen gehen an die ärmsten 20 %.

Adelbert Eichel

"Preisgekrönter Organisator. Social-Media-Enthusiast. TV-Fan. Amateur-Internet-Evangelist. Kaffee-Fan."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.