Die Polizei hat den Kontakt zum Leichenfinder des ermordeten Peter Langenberg verloren

Nachdem ein deutscher Tourist die Leiche von Peter Langenberg gefunden hatte, verlor die Polizei den Kontakt zu diesem Mann. Das geht aus dem Anruf hervor, den die niederländische Polizei gestern im Rahmen eines deutschen Ermittlungsprogramms getätigt hat. Auch der festgenommene Egmonder (29) scheint bisher zu dem Mord geschwiegen zu haben.

zdf.de

Ostersonntag, Alkmaarder Peter Langenberg (56) tot und nackt aufgefunden in den Dünen nördlich von Egmond. Da wichtige Zeugen möglicherweise immer noch nicht gefunden wurden, hat die Polizei gestern Abend im ZDF Berufung eingelegt.

Es war genau das Finden Sie Peters Handy, deren unscharfe Bilder gezeigt wurden. Das mögliche deutsche Paar in den Sechzigern übergab das Telefon einer Buchhandlung in der Voorstraat in Egmond aan Zee.

„Sie folgten unser Aufruf in Zertifikate noch nicht gemeldet“, sagte ein Polizeisprecher heute gegenüber NH Nieuws. Und offenbar suchte die Polizei nach jemand anderem, nämlich nach dem Mann, der die Leiche des Alkmaarders am 17. April gefunden hatte.

Obwohl die Polizei auf der niederländischen Seite nichts darüber berichtet, ist es auf der Website des deutschen Senders nachzulesen.

„Gesucht wird außerdem ein deutscher Tourist, der den Toten gefunden hatte“

des Polizeiaufrufs im deutschen Fernsehen

Gesucht wird auch ein deutscher Tourist, der die Leiche gefunden hat. Auch die niederländische Polizei bittet ihn, sich zu melden.“ ist die wörtliche Übersetzung des AufrufsDas führte zum Erfolg: „Diese Person hat sich gemeldet“, so die Polizei.

‚Kontakt verloren‘

Doch wie kann die Polizei den Entdecker von Peters Leiche „verlieren“? Fragen dazu könne der Polizeisprecher „im Interesse der Ermittlungen“ nicht beantworten. Es ist auch nicht bekannt, ob dieser Deutsche zum Beispiel nur die 112 angerufen hat, als er die Leiche gefunden hat, oder auch mit einem Agenten vor Ort gesprochen hat.

Auf mehrere Fragen von NH Nieuws antwortete die Polizei schlicht: „Diese Person war danach nicht mehr zu erreichen. Daher der Anruf beim deutschen Fernsehen. Wir sind sehr froh, dass er sich sofort gemeldet hat.“

Dann gibt es auch Neuigkeiten von dem festgenommenen Mann (29 Jahre alt) aus Egmond aan Zee, der uns bisher wegen Beschränkungen auferlegt nichts davon gehört.

„Zwar kann die Polizei fünf Tage später einen Tatverdächtigen verhaften, aber der 29-Jährige schweigt“

aus POLIZEIRUF IM DEUTSCHEN FERNSEHEN

Auf der Website des deutschen Senders heißt es: „Obwohl die Polizei fünf Tage später einen Verdächtigen festnehmen konnte, schweigt der 29-Jährige. Die Polizei ist auf Zeugen angewiesen, um den Zusammenhang und Hergang zu rekonstruieren.

In zweieinhalb Monaten wird das Gericht diesen Fall erstmals in öffentlicher Sitzung verhandeln. Hast du bis dahin einen Rat zu dieser Geschichte? Senden an [email protected]

💬 Du willst nichts aus Alkmaar und Umgebung verpassen?

Haben Sie einen Tippfehler gesehen? Lassen Sie es uns wissen unter [email protected]

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.