Deutschland fehlt JETZT im Halbfinale gegen Frankreich coronabedingt Grundspieler Bühl

Klara Bühl wurde am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet, teilt der Deutsche Fußball-Bund mit. Damit wird sie am Mittwoch gegen Frankreich um den Einzug ins EM-Finale nicht mehr antreten können.

Der 21-jährige Mittelfeldspieler hat keine Symptome und wird nach einem positiven Test sofort selbst isoliert. Andere Mitglieder des deutschen Teams und Mitarbeiter wurden negativ getestet.

Bühl, der bei der gesamten EM in der Startelf stand, erzielte im Gruppenspiel gegen Spanien ein Tor. Sie war auch gut für einen Assist. Die Spielerin des FC Bayern München spielt seit 2019 für die Nationalmannschaft. Insgesamt hat sie in 28 Länderspielen dreizehn Tore erzielt.

Das deutsche Team zählt zu den Favoriten auf den Finalsieg bei der Europameisterschaft, nachdem das Team in der Gruppenphase einen starken Eindruck hinterlassen hat. Dabei waren die Deutschen zu stark für Dänemark (4:0), Spanien (2:0) und Finnland (3:0). Im Viertelfinale bezwang das Team Österreich mit 2:0.

Am Mittwoch spielt Deutschland gegen Frankreich um den Einzug ins EM-Finale. Es wird am Sonntag um 18 Uhr im Wembley-Stadion in London vor ausverkauftem Haus gespielt. Am Dienstag findet das erste Halbfinale zwischen Englands Trainerin Sarina Wiegman und Schweden statt.

Klara Bühl trifft im Gruppenspiel zwischen Deutschland und Spanien.


Klara Bühl trifft im Gruppenspiel zwischen Deutschland und Spanien.

Klara Bühl trifft im Gruppenspiel zwischen Deutschland und Spanien.

Foto: Getty Images

Lorelei Schwarz

"Bacon-Guru. Allgemeiner Twitter-Fan. Food-Fan. Preisgekrönter Problemlöser. Lebenslanger Kaffee-Geek."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.