Der frühere NMHC-Trainer Van Eijk beendet seine Eishockey-Trainerkarriere | Sport Nimwegen eo

NIJMEGEN – Rein van Eijk beendet seine Karriere als Eishockeytrainer. De Brabander, der von 2011 bis 2014 die Herrenmannschaft des NMHC Nijmegen trainierte, wird die Saison beim Berliner Hockey Club beenden und danach mehr Zeit mit seiner Familie verbringen wollen.

Van Eijk, der Kommunikationswissenschaften an der Radboud-Universität studierte, begann im August 2017 als Cheftrainer des Bundesligisten, Deutschlands Königsklasse, zu arbeiten. Außerdem war er ein Jahr lang technischer Direktor. Davor trainierte er die Damenmannschaft von Kampong und Hurley sowie die Herrenmannschaft von Voordaan.

Gelobtes Herz in Berlin

„Ich bin sehr stolz, Teil des Berliner Hockey Clubs gewesen zu sein und noch immer zu sein. Die vergangenen fünf Jahre waren ein Highlight“, sagte der 34-jährige Trainer in den sozialen Medien.

Van Eijk verlor sein Herz in der deutschen Hauptstadt und plant, dort mit seiner Frau und seinem Sohn weiterzuleben. Er deutet auch an, dass er dem Eishockeyklub verbunden bleiben will. „Die Entscheidung, als Trainer aufzuhören, ist mir nicht leicht gefallen. Dennoch scheint es mir die richtige Wahl zu sein.

Insgesamt war Van Eijk zwanzig Jahre lang Eishockeytrainer, zehn davon auf professioneller Ebene. Was sein nächster Karriereschritt sein wird, muss er noch entscheiden.

Helfried Beck

„Analyst. Totaler Alkoholkenner. Stolzer Internet-Fan. Ärgerlich bescheidener Leser.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.